Achtung Umbau der Website
    Natur + Grün  

 

Schutzgebiete

Landschaftsschutzgebiete (LSG)


oben: Müggelspree; unten: Tegeler Fließ (Lübars)
 
Bei Landschaftsschutzgebieten handelt es sich überwiegend um großflächige Gebiete, die vorrangig für die Erhaltung eines intakten Naturhaushaltes, aufgrund ihres besonderen Landschaftsbildes oder für die Erholung des Menschen als Schutzgebiete ausgewiesen werden. Sie müssen vor Beeinträchtigungen, die den Charakter des Gebietes verändern oder dem Schutzzweck widersprechen, bewahrt werden.

In Berlin sind nahezu alle größeren Erholungslandschaften als Landschaftsschutzgebiet gesichert. Aktuell sind rund 13 Prozent der Landesfläche als LSG geschützt, in Zukunft sollen es 20 Prozent werden. Als ein weiteres großflächiges Landschaftsschutzgebiet ist zurzeit die Treptow-/ Köpenicker Wald- und Seenlandschaft im Unterschutzstellungsverfahren.