EU/Internationales  

 

EU Projekte: Bauen und Wohnen

BSR INTERREG III B Projekt BEEN (Baltic Energy Efficiency Network for the building stock)


Berlin hat sich seit 2000 bei Kooperationsprojekten mit mittelosteuropäischen Ländern zur Plattenbausanierung mit dem Schwerpunkt energiesparender Maßnahmen engagiert. Im Oktober 2001 wurde in Riga ein 9-geschossiges Gebäude mit 72 Wohnungen als Pilotprojekt (1) saniert, das beispielhaft aufzeigt, was optimale energiesparende Maßnahmen sind und welche Vorteile sie bringen. Auf der Basis der Ergebnisse des Pilotprojektes konnte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Verbindung mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewonnen werden, ein Pilotprogramm in Lettland aufzulegen. In diesem Rahmen wurden in den Jahren 2002 bis 2005 in Lettland 466 Wohnungen nach dem Muster des Berliner Pilotprojektes saniert.

Im Rahmen des EU-INTERREG-IIIB-Projekts BEEN wurden unter Leitung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin und unter Beteiligung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Kreise der fünf Partnerländer Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland zweieinhalb Jahre lang (Juli 2005 bis Dezember 2007) die Erfahrungen bei der Sanierung in den Partnerländern ausgewertet. Die Ergebnisse wurden in einem Handbuch zusammengefasst, das auf der BEEN-Website allen Interessierten zur Verfügung steht. In elf konkreten Empfehlungen wird aufgezeigt und erläutert, was man tun muss, um in den neuen EU-Ländern energiesparende Maßnahmen für Plattenbauten in großem Maßstab zu realisieren.

Das Handbuch - mittlerweile in Deutsch, Englisch, Russisch, Chinesisch und Polnisch vorliegend - hat bereits Verbreitung bis nach China gefunden. Die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Hella Dunger-Löper, hat die BEEN- Ergebnisse auf der "Green Building Conference" am 1. April 2008 in Peking vorgestellt. Die Projektergebnisse sind in China als Grundlage für die Konzeption chinesischer Förderprogramme sehr gefragt. Das BEEN- Ergebnishandbuch findet auch Verwendung im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Moskau und Warschau.

Angesichts der wachsenden internationalen Bemühungen zum Klimaschutz hat das BEEN- Thema seit Beginn des Projektes immer mehr an Bedeutung gewonnen, da energiesparende Maßnahmen am Wohnungsbestand einen überproportionalen Beitrag zur Energieeinsparung und CO2- Reduktion leisten können (www.been-online.org ). Das vom Januar 2009 bis Dezember 2011 laufende BSR INTERREG III B Projekt Urb.Energy (Energy Efficient and Integrated Urban Development Action) baut auf den Ergebnissen des Projektes BEEN auf und erweitert das Thema Energieeffizienz auf den gebietsbezogenen integrierten städtebaulichen Ansatz (siehe Projekt 2).

Download


Handbuch

Practical Manual


(1) Fertigstellung am 10.10.2001. Finanzierung (Kosten 500.000 €) je hälftig durch Berlin und die Deutsche Bauwirtschaft