EU/Internationales  

 

EU und Internationales

Archiv: Aktuelles 2012


Metropolis Board of Directors Meeting in Guangzhou China

Berlins Bürgermeister und Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, nahm am Metropolis Board of Directors Meeting in Guangzhou teil. mehr

Berlin mit dem "Access City Award 2013" für Barrierefreiheit ausgezeichnet


Access City Award 2013
Access City Award 2013
Berlin kann als Hauptstadt stolz sein: Mit zahlreichen Maßnahmen zur Barrierefreiheit hat Berlin sowohl die nationale als auch die europäische Jury überzeugt und sich gegenüber 99 weiteren Bewerbern aus ganz Europa im Finale durchgesetzt.

Am 3. Dezember 2012 hat die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Viviane Reding der Stadt Berlin den "Access City Award" 2013 überreicht.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat sich für diesen europäischen Award beworben. Für Berlin konnten Hella Dunger-Löper, Staatssekretärin und Europabeauftragte von Berlin, Barbara Berninger, Referatsleitung EU und Internationales der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und Dr. Jürgen Schneider, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung, die Auszeichnung in Brüssel entgegennehmen.


Metropolis

Berlin führte am 15. und 16. Oktober 2012 in Paris (Region Île-de-France) ein Metropolis Peer-Review-Training zum Thema "Lokale Agenda 21" und dem Klimaplan der Region durch. mehr

Ausstellung 100% Paris


Ausstellung 100% Paris
Vom 17. bis 30. September 2012 wurde die Fotoausstellung "100% Paris. architecture – urbanisme 2000-2012" anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft von Paris und Berlin und im Rahmen des "Tandem Paris Berlin" im Berliner Hauptbahnhof präsentiert.
Paris und Berlin sehen sich ebenso wie andere Hauptstädte und Städte in Europa und in der Welt großen gesellschaftlichen Herausforderungen gegenüber: u. a. Fragen des sozialen Wohnungsbaus, der Gestaltung des öffentlichen Raums, der Rückgewinnung von Flächen für den Wohnungsbau oder der Zukunft der Energieversorgung. Die Ausstellung präsentiert mit Hilfe von Karten, Plänen, Fotos und den Sichtweisen von Architekten 100 beispielhafte städtebauliche Pariser Projekte, die in Paris zwischen 2001 und 2011 durchgeführt wurden, und bietet einen Blick auf die Neugestaltung der Stadt Paris.

"100% Paris" wurde vom Pavillon de l’Arsenal, dem ersten lokalen Architekturzentrum in Europa, kreiert. Gemeinsam mit der Stadt Paris hat die Berliner Senatskanzlei mit finanzieller Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ermöglicht, dass die Ausstellung in Berlin gezeigt werden kann.

Aktivitäten zur Förderung des gegenseitigen Lernens der Berliner Metropolis Initiative in 2012


Metropolis Initiative
Im Rahmen der Metropolis Initiative "Integrated Urban Governance - Successful Policy Transfer" unter Berliner Leitung wird vom 15. bis 16. Oktober 2012 in der Region Île-de-France/Paris ein Peer-Review-Training zur lokalen Agenda 21 und dem Klimaplan des Großraums Paris mit internationalen Sachverständigen durchgeführt.

In Kooperation mit der Humboldt-Viadrina School of Governance werden 2012/2013 drei Trialoge zum Klimawandel in Städten unter dem Titel "No Regrets - Pre-acting and Adaption to Climate Change in Cities" mit einem Auftakt am 26. November 2012 veranstaltet.


Bewerbung Berlins um den Access City Award 2013

Berlin bewirbt sich unter Federführung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt um den Access City Award 2013 der Europäischen Kommission. mehr

Best Practice: New York City Global Partners berichtet über Neuköllner Stadtteilmütter


Stadtteilmütter Neukölln; Fotos: Katharina Stillisch
Fotos: Katharina Stillisch
Über ihre Partnerorganisation NYC Global Partners betreibt die Stadt New York eine Online-Datenbank, die dem Innovationsaustausch zwischen Großstädten dient. Ziel ist es, einen Austausch zwischen weltweiten Großstädten in verschiedenen Politikbereichen wie Gesundheit, Bildung, Sicherheit und Stadtplanung zu fördern, um erfolgreiche, innovative Ansätze zu verbreiten. Als einzige deutsche Stadt ist Berlin bereits mit mehreren Projekten vertreten. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt veröffentlichte diesen Monat einen Bericht über das preisgekrönte Projekt Stadtteilmütter Neukölln, das in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Neukölln, der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, der gemeinsamen Einrichtung (gE) JobCenter Berlin-Neukölln und dem Diakoniewerk Simeon gGmbH seit 2007 durchgeführt wird. Mit dem Projekt wurden seit 2007 rund 300 Frauen überwiegend türkischer und arabischer Herkunft in den Neuköllner Quartiersmanagementgebieten zu Stadtteilmüttern ausgebildet, um andere Familien aus ihrer eigenen Community zu Themen wie Erziehung, Bildung, Gesundheit und Sprache zu informieren.

Städtedialog mit Posen / Workshop mit Delegation der Posener Stadtverwaltung in Berlin

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat Vertreter der Stadtverwaltung von Poznań zu einem Workshop am 10. und 11. September 2012 nach Berlin eingeladen.

European City Exchange - Move Your Mind

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat im Juni 2012 ein zweijähriges Projekt für einen internationalen Verwaltungsaustausch mit den Stadtverwaltungen der europäischen Hauptstädte Helsinki, Paris, Warschau und Wien initiiert. Mit European City Exchange - Move Your Mind absolvieren 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Fachaufenthalte zwischen 4-12 Wochen in den Partnerverwaltungen. Nach seinem Kick-Off wurden am 30. Juli die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Herrn Staatssekretär Gaebler verabschiedet.

Berliner Initiative "Integrated Urban Governance - Successful Policy Transfer" als positives Beispiel von UN-HABITAT ausgewählt.
Wanderausstellung "I'm a City Changer" stellt Berliner Initiative vor.

Die Berliner Metropolis Initiative "Integrated Urban Governance - Successful Policy Transfer" wird von UN-HABITAT als beispielhaft erachtet. Damit reiht sich die Berliner Initiative ein in die globale Bewegung der 'World Urban Campaign', die von UN-HABITAT initiiert wurde.

Arbeitsgruppe Barrier-free City for All im Städtenetzwerk EUROCITIES

Am 4. und 5. Juni 2012 findet das 6. Meeting der EUROCITIES Arbeitsgruppe in München statt. Im Mittelpunkt des Arbeitstreffens steht die Diskussion über Konzepte zur Förderung des barrierefreien Tourismus. Insbesondere der Städtetourismus hat sich in den vergangenen Jahren in ganz Europa zum Motor im Fremdenverkehr entwickelt. Auf welche Weise Barrierefreiheit zum Markenzeichen im Städtetourismus entwickelt werden kann, wird mit Vertretern der Europäischen Kommission und Tourismusmarketingexperten erörtert.
Am Beispiel des weltweit bekannten Münchner Oktoberfestes wird aufgezeigt, mit welchen Maßnahmen Barrierefreiheit umgesetzt wird. Ebenso werden Strategien für den Ausbau und zur Gestaltung fußgängerfreundlicher Städte vorgestellt.

Projektaufruf für das ZIS-Teilprogramm "Bildung im Quartier"

Für das ZIS-Teilprogramm "Bildung im Quartier" wurde ein neuer Projektaufruf veröffentlicht. Das Programm unterstützt insbesondere pädagogische Einrichtungen dabei, sich für das Quartier zu öffnen und damit die Bildungsangebote für die dort lebenden Menschen zu verbessern.
Stichtag für das Einreichen der Antragsskizzen für das Programmjahr 2013 ist der 31. August 2012.

Wiener Verkehrsexperte Roland Krpata berichtet zur Veranstaltung "Barrierefreie Stadtplanung in Moskau"

Das Kundenmagazin der Wiener Stadtwerke "24H für Wien" berichtet in seiner Ausgabe April 2012 über die Barrierefreiheit der U-Bahn in Moskau. Anlass ist hierzu die 4. Veranstaltung "Barrierefreie Stadtplanung in Moskau" im Dezember 2011, an der rund 170 Moskauerinnen und Moskauer teilgenommen haben. Neben Experten aus Berlin nahm an dieser Veranstaltung der Wiener Verkehrsexperte Roland Krpata teil und informierte eindrucksvoll über die Arbeit von Wien zum barrierefreien Zugang zum öffentlichen Nahverkehr. Der Artikel fasst seine Eindrücke aus seinem ersten Moskau – Besuch zusammen.

25jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Paris

Im Jahr 2012 begeht die Städtepartnerschaft von Berlin und Paris ihr 25jähriges Jubiläum. Das Abkommen über die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Paris und Berlin wurde am 2. Juli 1987 im Rahmen der 750-Jahr-Feier der Stadt Berlin unterzeichnet.
Berlin und Paris wollen das Jubiläum nutzen, um auf die zahlreichen Projekte und Begegnungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Städte hinzuweisen, aber auch um neue Impulse für die dauerhafte freundschaftliche Verbindung zu geben.
Am 27. Februar 2012 haben der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë, im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz im Pariser Rathaus das Jubiläumsprogramm angekündigt und auf die zweisprachige Programm-Website www.paris-berlin25.com aufmerksam gemacht.

Eurocities: Fünftes Treffen der Arbeitsgruppe "Barrier-free City for All"

Am 13. und 14. Februar 2012 findet in Paris das 5. Treffen der Arbeitsgruppe "Barrier-free City for All" statt. Eröffnet wird das Arbeitstreffen durch Frau Véronique Dubarry, Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Paris und verantwortlich für die Belange von Menschen mit Behinderungen. mehr

Berlin vertritt Europa bei Metropolis
Metropolis Action Plan 2012-2014 verabschiedet

Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, ist als Metropolis-Vizepräsident für Europa und die Leiterin des Bereichs EU und Internationales, Barbara Berninger, ist als Regional Secretary Europe gewählt worden. Dies ist ein positives Ergebnis der Sitzung des Board of Directors, der alle drei Jahre über die künftige Arbeitsphase beschließt.