denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

U-Bahnhof Mohrenstraße

Obj.-Dok.-Nr.: 09095934
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Mohrenstraße
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Bahnhof (U)
Entwurf: 1906
Fertigstellung: 1908
Umbau: 1950
Entwurf: Grenander, Alfred Frederik Elias (Architekt)
Ausführung: Siemens
Bauherr: Hochbahngesellschaft Berlin

Der ehemalige Stationsname "Kaiserhof" des U-Bahnhofes in der Mohrenstraße erinnerte an das berühmte Hotel Kaiserhof mit den Hauptfronten am Zieten- und am Wilhelmplatz. (1) Der heutige U-Bahnhof Mohrenstraße wurde 1906-08 wie die anderen Stationen der 1907, 1908 und 1913 in drei Bauabschnitten eröffneten Innenstadtlinie von Alfred Grenander nach einem verbindlichen Konzept gestaltet. Nach starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg erhielten Zugänge und Bahnsteighalle beim Wiederaufbau 1950 eine neue Ausstattung. Wände, Pfeiler, Einbauten und Bänke wurden mit rötlichem Marmor verkleidet. (2) Weiß umrahmte Wandfelder aus Saalburger Knotenkalk werden oben und unten von grünen Marmorplatten abgeschlossen. In Materialwahl und Farbigkeit zielt die Gestaltung des 1950 in Thälmannplatz umbenannten U-Bahnhofes auf eine einheitliche, jedoch auch feierlich-strenge Raumwirkung. Die Gestaltung der Bahnsteighalle und der Vorhallen zeigt eine im damaligen DDR-Regierungsviertel für angemessen repräsentativ erachtete Ausstattung. Dabei brach man mit der Ausrichtung an den für diese Linie üblichen Gestaltungsmerkmalen.


(1) Der Zietenplatz mündete als verbreiterte Fortsetzung der Mohrenstraße in den Wilhelmplatz. Die Station hieß 1908-45 U-Bahnhof Kaiserhof, von 1950-84 U-Bahnhof Thälmannplatz, 1984-90 U-Bahnhof Otto-Grotewohl-Straße und heißt seit 1990 U-Bahnhof Mohrenstraße. Ausführliche Bibliografie in: BusB X, Bd. B (1), S. 44-47; S. 114-119; S.98f.

(2) Vgl. Schönberger 1981, S. 71.

Literatur:
  • BusB X B 1 1979 / Seite 44-47, 114-119, 98-99, 116
  • Berliner Architekturwelt 11 (1908/09) / Seite 283
  • Moderne Bauformen 12 (1913) / Seite 74f.
  • Verkehrstechnische Woche 2 (1908) / Seite 357
  • Wittig/ Die Architektur der Hoch- und Untergundbahn, 1922Topographie Mitte/Mitte, 2003