denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Brunnenhof

Obj.-Dok.-Nr.: 09080358
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Brunnenstraße
Hausnummer: 181
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Geschäftshaus & Fabrikgebäude
Entwurf: 1907
Datierung: 1908-1909
Umbau: 1992
Entwurf: Bloos, Richard (Baumeister)
Ausführung: Jacob, Paul (Baumeister)
Bauherr: Kohlmetzwerke (Spezialbaugeschäft)

Der 1909 nach Plänen von Richard Bloos fertig gestellte Brunnenhof, Brunnenstraße 181 dokumentiert die fortschreitende Umwandlung der Brunnenstraße in eine moderne Geschäftsstraße zu Beginn dieses Jahrhunderts. Der Stahlskelettbau ermöglichte eine variable Nutzung der Etagen für Geschäfts- und Fabrikationszwecke. Neben Ladenlokalen im Erdgeschoss wurde im Brunnenhof eines der modernsten Kinos der Zeit eingerichtet. In der zeitgenössischen Fachpresse wurde der umfangreiche Gebäudekomplex mit mehreren Höfen als ein "Muster des modernen praktischen Geschäftsbaues" vorgestellt (1) und als ein "äußerst stattliches Geschäftsgebäude, dessen Fassade sich sehr vorteilhaft von denen der älteren Nachbarbebauung abhebt" charakterisiert. Auf eine horizontale Gliederung durch Gesimse ist völlig verzichtet, das vierte Obergeschoss nicht mehr wie sonst üblich abgesetzt, so dass die vier Geschosse über der Schaufensterzone gleichwertig sind und schon am Außenbau eine Gleichrangigkeit der an verschiedene Unternehmen vermieteten Geschäftsetagen sichtbar machen.


(1) Vgl. o.V., Der Brunnenhof in der Brunnenstrasse (181), Berlin N, in: Architektur und Schaufenster 6 (1909) 66, S. 1, 3.

Literatur:
  • N.N./ Der Brunnenhof in der Brunnenstrasse (181), Berlin N in
    Architektur und Schaufenster 6 (1909) 66 / Seite 1, 3
  • Topographie Friedrichshain, 1996 / Seite 577 f.
  • Haberlandt