denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhausgruppe Onkel-Tom-Straße 85 & 87 & 89 & 91

Obj.-Dok.-Nr.: 09075871
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Zehlendorf
Strasse: Onkel-Tom-Straße
Hausnummer: 85 & 87 & 89 & 91
Denkmalart: Gesamtanlage
Sachbegriff: Wohnhausgruppe
Datierung: 1923-1924
Entwurf: Neutra, Richard (Architekt)

Zu den wenigen Bauten, die bereits in der ersten Hälfte der zwanziger Jahre geplant wurden, gehören die vier Wohnhäuser in der Onkel-Tom-Straße 85/91, die Richard Neutra 1923-24 erbaute. Neutra, der zu dieser Zeit in Bürogemeinschaft mit Erich Mendelsohn zusammenarbeitete, konzipierte die Bauten als Teil einer Wohnanlage, die um eine von der Onkel-Tom-Straße abzweigende Erschließungsstraße angelegt werden sollte. (238) Von dem Projekt mit dem Namen "Sommerfelds Aue" nach dem Grundstückseigner Adolf Sommerfeld konnten aber schließlich nur die vier Wohnhäuser ausgeführt werden. Mit den kubischen Baukörpern, die durch aus der Wand hervortretende Bauteile erweitert werden, den Flachdächern und den asymmetrischen Fassaden mit an die Ecken gerückten Fensterbändern gehören die Bauten zu den frühesten Zeugnissen moderner Wohnhausarchitektur in Berlin.

Die Wohnräume im Erdgeschoß waren durch eine besondere technische Vorrichtung verbunden. Zwischen Eßzimmer und Wohnzimmer war eine in Sektoren unterteilte Drehbühne angebracht; durch eine Drehbewegung konnte das Zimmer je nach den Möbeln und Gegenständen, die in einem der Sektoren aufgestellt waren, verändert werden. Damit war es möglich, die Raumgestaltung ohne großen Aufwand zu variieren oder Bedienungsvorgänge wie die Bereitstellung eines Abendessens für mehrere Personen von der Küche aus auszuführen, ohne die anwesenden Gäste zu stören.


238) Vgl. Bauwelt 14/1924, S. 265 f Hier wird Mendelsohn und Neutra nur der Fassadenentwurf zugeschrieben.

Literatur:
  • 219 / Seite 299-302