denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhaus Bogenstraße 10

Obj.-Dok.-Nr.: 09075699
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Zehlendorf
Strasse: Bogenstraße
Hausnummer: 10
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus
Datierung: 1930
Entwurf: Schwebes, Paul & Asriel (Architekt)
Bauherr: Witting, F. (Arzt)
Ausführung: Wilhelm Heising (Baugeschäft)

Die westliche Randbebauung der Bogenstraße entstand seit den zwanziger Jahren. Der bemerkenswerteste Bau in der Reihe von mehrheitlich konservativen Einfamilienhäusern ist das Haus in der Bogenstraße 10. Der Architekt Paul Schwebes, der den Bau 1930 errichtete, verband Gestaltungsformen aus dem Kanon des Neuen Bauens mit Elementen der traditionellen Architekturschule. Der schmucklose klinkerverblendete Baukörper erhielt ein Flachdach, ebenso aber auch eine repräsentative straßenseitige Fassade. Die Fassade ist achsensymmetrisch und mittelzentriert angelegt; der Eingang wird durch in der Form von Pfeilern ausgebildete Wandvorsprünge, eine horizontale Verdachung und eine steile Freitreppe hervorgehoben.

Dieses Formkonzept, das einen Kompromiß zwischen den Forderungen der Avantgarde und dem bürgerlichen Bedürfnis nach einem vor allem repräsentativen Wohnhaus herstellt, geht auf die Bauten Otto Rudolf Salvisbergs zurück, der bereits zu Anfang der zwanziger Jahre Maßstäbe für die Wohnhausarchitektur der sogenannten Anderen Moderne setzte.

Literatur:
  • Topographie Zehlendorf/Zehlendorf, 1995 / Seite 101f.