denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ungersche Klinik

Obj.-Dok.-Nr.: 09050303
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Tiergarten
Strasse: Derfflingerstraße
Hausnummer: 21
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Krankenhaus
Datierung: 1904-1905
Umbau: 1936
Entwurf: Böttcher (Architekt)
Ausführung: Fränkel
Bauherr: Unger, Albert (Chirurg)
Entwurf: Breslauer und Salinger (Architekt)

Dem Vorderhaus Derfflingerstraße 21 kann man eine besondere Architekturwirkung nicht absprechen. Das ehemalige Mietshaus, das 1876 entstanden war, wurde 1936 von Architekt Böttcher im Sinne nationalsozialistischer Architekturauffassung mit monotoner Fensterreihung, kräftig profilierten Rahmungen, einem ausladenden Balkengesims und französischen Fenstern umgestaltet. (1) Die NS-Frauenschaft bezog den Komplex, der sich mit Seitenflügeln und Quergebäuden tief in das Blockinnere erstreckt. Bis dahin hatte die Privatklinik des bedeutenden Chirurgen Ernst Unger hier ihre Patientenzimmer und Operationssäle, die der Arzt jüdischer Herkunft aufgeben musste. (2) Ernst Unger hatte sich 1905 von den renommierten Architekten Alfred Breslauer und Alfred Salinger auf dem Hintergelände eine fünfgeschossige Privatklinik errichten lassen, die L-förmig einen geräumigen Hof begrenzt. Nachdem man die kreuzgratgewölbte Durchfahrt des Vorderhauses durchschritten hat, die auf den Kernbau des 19. Jahrhunderts verweist, gelangt man überraschend zum Klinikgebäude, das sich durch eine abwechslungsreiche Gestaltung auszeichnet. Geschickt setzten Alfred Breslauer und Alfred Salinger die an den Flügelenden angeordneten Loggien ein, ehemals offene Liegehallen für die Patienten, um das Gebäude zu beleben und zu gliedern. Fenster und Eingänge besitzen helle Rahmungen. Auf historisierenden Dekor wurde weitgehend verzichtet. Ernst Unger ging als Pionier der Organtransplantation in die Medizingeschichte ein. (3) 1912 versuchte er erstmals die Verpflanzung einer Niere. An die frühere Nutzung des Gebäudes, das heute als Studentenwohnheim dient, erinnert eine Gedenktafel am Vorderhaus.


1) Vorderhaus mit Seitenflügel 1876 erbaut, Entwurf und Bauherr Zimmermeister Stieber.

2) R. Trabant, E. A. Winkler, Acht Jahrzehnte Medizingeschichte in der Derfflingerstraße. Ein Rückblick auf die Geschichte der Ungerschen Klinik und das Leben und Werk ihres Gründers. In: DBA (11) 1982, S. 960-970.

3) Zu Ernst Unger (1875-1938), Professor für Chirurgie, siehe Winau, Rolf und Vaubel, Ekkehard: Chirurgen in Berlin. 100 Portraits. Berlin 1983, S. 101.

Literatur:
  • Trabant, R., Acht Jahrzehnte Medizingeschichte in der Derfflingerstraße in DBA 11 (1982) / Seite 960-970
  • Topographie Mitte/Tiergarten, 2005 / Seite 167f.