denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Villa Bettinastraße 3

Obj.-Dok.-Nr.: 09046393
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Bettinastraße
Hausnummer: 3
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Villa
Datierung: 1894-1895
Umbau: 1931
Entwurf: March, Otto
Ausführung: Schultze, Friedrich
Bauherr: Rietschel, Hermann (Firma Rietschel und Henneberg)

Bettina-, Winkler und Wissmannstraße erschließen die nordwestlichen Seegrundstücke des Diana- und des Koenigssees. Wie die Fontanestraße und der südlich des Bahnhofsplatzes gelegene Bereich war auch die Bettinastraße - vermutlich wegen des nahen Bahnhofs - stark von Kriegszerstörungen betroffen. Lediglich das heute noch herausragende Landhaus des Fabrikanten Rietschel hat sich erhalten, das Otto March schon 1894/95 erbaute. Es ist in enger Beziehung zu dem nur zwei Jahre älteren Landhaus Schreckhas in der Fontanestraße 21/23 zu sehen. Wie dieses zeichnet es sich durch die Eigenwilligkeit seiner Dachlandschaft und die hohen "englischen" Schlote aus; unterschiedlich ist die gänzliche Verblendung mit roten Klinkern, vor allem aber die auf hohem Sockel herausgehobene Zweigeschossigkeit. Die weiß abgesetzten Holzkonstruktionen an Balkonen und Loggien tragen zur anglisierenden Gesamtwirkung bei. (273)


273) Gleichzeitig mit Erweiterungen im Gartenbereich 1931 wurden die Grundrisse verändert. Erst 1955 konnten die beträchtlichen Kriegsschäden beseitigt werden. Lit.: Hessling II, Taf. 41-46.

Literatur:
  • Blätter für Architektur und Kunsthandwerk 9 (1896) / Seite 2
  • BusB IV C 1975 / Seite 64, (Obj. 1539)
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 149