denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ritterhof

Obj.-Dok.-Nr.: 09031227
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Ritterstraße
Hausnummer: 11
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Gewerbehof
Datierung: 1906-1907
Entwurf: Schilbach und Schweitzer (Architektengemeinschaft)

Der benachbarte Ritterhof in der Ritterstraße 11, 1906-07 nach Plänen von Walter Schilbach und Heinrich Schweitzer errichtet, zeigt bei ähnlicher Aufgabenstellung eine ganz andere, doch ebenfalls charaktervolle Fassadenlösung. (1) Die Straßenfront des Ritterhofs entzieht sich weitgehend stilistischen Zuordnungen. In ihrer Flächigkeit und dem zugrundeliegenden Fassadenraster wirkt sie versachlicht und modern. Aus Gründen einer würdevollen Gesamtwirkung wollte man jedoch auf Bauschmuck nicht völlig verzichten. Der keramische, meistenteils grün glasierte Schmuck wurde sparsam und effektvoll eingesetzt. In besonderer Weise wurde dabei die Mittelachse des Gebäudes mit dem in eine Nische eingestellten Ritter betont, der auf den Namen der Straße und des Gewerbehofs hinweist. Das individuelle, sehr lebhafte Gepräge der Fassade gründet sich weniger auf den zielgerichteten Einsatz des Baudekors als vielmehr auf den gleichermaßen anregenden wie gekonnt austarierten Kontrast zwischen den weißen, kleingesprossten Fenstern und den bunten, vorwiegend rottonigen Glasurklinkern, mit denen die Fassade über alle Etagen verblendet ist. Der Rückgriff auf Klinker als Verblendermaterial kann als außergewöhnlich bezeichnet werden. Für Schaufronten von Geschäfts- und Gewerbebauten bevorzugte man seinerzeit meistens Natursteinverblendungen, die eher geeignet schienen, die von Bauherrenseite eingeforderte Würde auszustrahlen.

Die Fassade ist horizontal in zwei Schichten eingeteilt. Erdgeschoss und erstes Obergeschoss legte man dreiachsig mit großen, liegenden Öffnungen an. Vom zweiten bis zum vierten Obergeschoss zeigt die Front sechs Achsen mit hochrechteckigen Fenstern. Dass die Fenster bündig in die Fassade eingelassen wurden, ist selten und bemerkenswert. Der Wandaufbau wirkt dadurch sehr flächig. Obwohl das Vorderhaus wie ein reines Geschäfts- und Kontorhaus erscheint, befanden sich in den Obergeschossen anfänglich komfortable Großwohnungen. Die Läden im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss nahmen hingegen ursprünglich eines der Musterlager auf, für das die Ritterstraße, die einstige "Goldene Meile" des Exportviertels, weithin bekannt war. Die unterschiedlich tiefen Fabrikflügel umschließen drei Höfe, die über Durchfahrten verbunden sind. Die Hofflügel des Ritterhofs dienten als Mietfabrik. Alle Hoftrakte werden über großzügig geschnittene Fenster belichtet. Die Wände sind teils mit weißen Keramikplatten, teils mit hellem Putz verkleidet. Erstellt wurde der Gewerbehof als moderner Eisenbetonskelettbau mit variabel einteilbaren Grundflächen. Dabei erhielten nur das Vorderhaus und die tieferen Hoftrakte eine mittlere Stützenreihe, während die schmalen Hofflügel stützenfrei blieben. Anfang der 1990er Jahre unterzog man den Ritterhof einer umfangreichen Modernisierung und Instandsetzung. Dabei wurden die Holzfenster der Straßenfassade in enger Anlehnung an das originale Erscheinungsbild erneuert.


(1) Berliner Architekurwelt 10 (1908), S. 211 ff.; Behrendt, Curt Walter: Beispiele moderner Backsteinbauten. Der Ritterhof in Berlin. In: Norddeutsche Bauzeitung 4 (1908), S. 10-12; Der Profanbau 4 (1908), S. 211-213; BusB IX, S. 93; Lanwer, Agnes: Exportviertel Ritterstraße. Der "Ritterhof" - ein Gewerbehof. In: Geschichtslandschaft Berlin 1994, S. 251-264; Hildebrandt/Lemburg/Wewel 1998, S. 62; Staroste, Hubert: Gewerbehöfe, Etagenfabriken. In: Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland, Bd. 2: Neue Länder, Berlin-Stuttgart 1998, S. 75; Dehio Berlin 2006, S. 313; Raach 2008, S. 89.

Literatur:
  • Berliner Architekturwelt 10 (1908) / Seite 211 ff.
  • Behrendt, Walter Curt, Beispiele moderner Backsteinbauten. Der Ritterhof zu Berlin =Norddeutsche Bauzeitung 4 (1908) / Seite 11 f.
  • BusB IX 1971 / Seite 93
  • Posener, Berlin auf dem Wege, 1979 / Seite 231
  • Lanwer, Agnes/ Der "Ritterhof" - ein Gewerbehof =Geschichtslandschaft, Kreuzberg, 1994 / Seite 251-264
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 203