denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus & Festsaal Mehringdamm 45

Obj.-Dok.-Nr.: 09031032
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Mehringdamm
Hausnummer: 45
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus & Festsaal
Datierung: um 1860

Die beiden Mietshäuser Mehringdamm 43 und 45 sind Beispiele für die rasche bauliche Entwicklung, die die Tempelhofer Vorstadt nach der 1861 durchgeführten Eingemeindung nahm. Die Häuser wurden noch vor Inkrafttreten des Bebauungsplans von James Hobrecht auf freiem Feld ausgeführt, hatten aber von Anfang an großstädtischen Charakter. Es dauerte nur bis Mitte der 1860er Jahre, bis die gesamte östliche Blockkante des Mehringdamms zwischen Gneisenaustraße und Bergmannstraße komplett mit mehrgeschossigen Wohnhäusern bebaut war. (...)

Um 1860 entstand das Mietshaus Mehringdamm 45. Der ebenso einfach konturierte wie spärlich geschmückte Putzbau wird auf der Hofseite durch ein eingeschossiges Saalgebäude ergänzt. Die fünfachsige Straßenfront zeigt bescheidene spätklassizistische Dekorformen. Auffallendes Schmuckelement ist die gleichmäßig strukturierte Putzrustika, die mit Ausnahme des Erdgeschosses sämtliche Stockwerke überzieht. Im Erdgeschoss befindet sich seit jeher eine Gastwirtschaft, die bis in den hofseitigen Annex reicht. Bei dem Anbau handelt es sich um einen der wenigen Saalbauten, die in der Tempelhofer Vorstadt erhalten geblieben sind. Säle dieser Art waren beliebte Gast- und Vergnügungsstätten. Der Saalbau wird durch großformatige Rundbogenfenster belichtet. Seine kräftig gegliederte Putzfassade schließt oben mit einer markanten hüfthohen Attika ab.

Literatur:
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 380 f.