denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Eiserne Brücke

Obj.-Dok.-Nr.: 09030062,T
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Bodestraße & Hinter dem Gießhaus
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Brücke
Datierung: 1914-1916
Umbau: 1978
Entwurf: Koeppen, Walter
Bauherr: Stadtbauinspektion

Die Verbindung von der Museumsinsel zu den Uferstraßen Am Kupfergraben und Am Zeughaus über den westlichen Spreearm stellt die Eiserne Brücke, Bodestraße, her. Der Name stammt vom Vorgängerbau, der ersten in Gusseisen ausgeführten Brücke, die 1796 anstelle einer Holzbrücke errichtet worden war und bis 1825 bestand. Die heutige einbogige Brücke ist als mit Muschelkalkstein verkleidete Eisenkonstruktion 1914-16 nach Entwurf von Walter Koeppen errichtet worden. Die Brüstungsmauern sind durch rechteckige, durchbrochene Bronzefelder mit ornamentalen und figürlichen Motiven belebt. Zwischen Brücke und Altem Museum führt eine zweiläufige Treppenanlage mit Wandbrunnen zum Lustgarten. Brücke und Brunnen wurden nach Kriegsschäden um 1978 wieder hergestellt. (1)


(1) Vgl. Weinland 1994, S. 125f.

Literatur:
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983 / Seite S.117, 191.
  • Zeitschrift für Bauwesen 72 (1922) / Seite S.14, 171ff., 337,
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 237 f.
Teilobjekt Butt-Brunnen
Teil-Nr.: 09030062,T,001
Sachbegriff: Brunnen & Wandbrunnen
Entwurf & Ausführung: Schirmer, Robert (Bildhauer)