denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Michaelkirchplatz

Obj.-Dok.-Nr.: 09010201
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Michaelkirchplatz
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Stadtplatz
Datierung: 1866
Umbau: um 1943 & 1951/1960
Entwurf: Lenné, Peter Joseph (Gartenarchitekt)

Der nordöstlich des Engelbeckens gelegene Michaelkirchplatz bildet den Abschluss der geradlinigen Achse des Grünzuges Luisenstädtischer Kanal. Die rechteckige Platzanlage mit zwei symmetrisch angeordneten formalen Grünflächen war 1866 nach einem Entwurf von Peter Joseph Lenné gestaltet worden. (1) Der Platz wurde an den Längsseiten von den noch erhaltenen Lindenalleen eingefasst. Zwei breite, von Kieswegen begleitete Schmuckstreifen mit rhythmisch formaler Gliederung der Gehölz- und Blumenflächen und von kleinkronigen Bäumen an den Innenseiten gesäumt, schlossen sich an. Der Gartendirektor Erwin Barth band den Michaelkirchplatz am Ende der 1920er Jahre unverändert als Point de vue der Hauptachse des Grünzuges Luisenstädtischer Kanal ein. Um 1943 und nach Beseitigung der Kriegsschäden zu Beginn der 1950er Jahre wurde seine Struktur verändert, der Schmuckstreifen entfiel zugunsten eines breiten Umgangsweges. Veränderungen der Bepflanzung folgten 1983. (2) Trotz der inzwischen die Sicht auf die St. Michael-Kirche beeinträchtigenden Anpflanzungen stellt die Platzanlage zusammen mit dem Luisenstädtischen Kanal ein bedeutendes Zeugnis von Lennés und Barths städtebau- und gartenkünstlerischen Intentionen dar.

(Schulz, Gabriele, 2003)


1) Lenné hatte für das Köpenicker Feld 1840/43 französisch beeinflußte, halbkreisförmige Abschlüsse der Schmuckplätze z.B. nördlich des Michaelkirchplatzes konzipiert. Nach Änderungsforderungen der Grundeigentümer entstand statt des Halbkreises ein rechteckiger Platzabschluß mit zwei rechteckigen, von Bäumen gesäumten Grünflächen nördlich des Platzes. Vgl. Reinisch 1992, S. 67-70. Zum Entwurf und zur Ausführung des Lenné-Planes vgl. Communalblatt 5 (1864) Nr. 51, S. 467 und Landesarchiv Berlin, ARep. 007, Nr. 1; Der heute verschollene Plan Lennés vom 18.7.1864 "Über die auf dem Michaelskirchplatze auszuführenden Baum- und Schmuckanlagen" wurde vom Magistrat 1864 genehmigt. Zwei undatierte Situationspläne sind im Landesarchiv Berlin, ARep. 007, Nr. 1 enthalten.

2) Landesarchiv Berlin, ARep. 007, Nr.1, Bl. 114-116 und Natur- und Grünflächenamt Mitte, Akte Nr. 006 Michaelkirchplatz, Übersichtsplan von 1956, und Technischer Plan mit Bepflanzung zur Rekonstruktion des Platzes von 1984.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 416-418