Denkmal  

 

Organisation des Denkmalschutzes

Landesdenkmalrat Berlin


Dem für Denkmalschutz zuständigen Senatsmitglied steht mit dem Landesdenkmalrat ein interdisziplinär besetztes Beratungsgremium zur Seite. Es wird vom Senat berufen und besteht aus 12 Mitgliedern. Nach dem Denkmalschutzgesetz Berlin setzt sich der Landesdenkmalrat interdisziplinär aus Vertretern der Fachgebiete der Denkmalpflege, der Geschichte und der Architektur sowie paritätisch aus sachberührten Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen Berlins zusammen. Der Landesdenkmalrat wird auf Vorschlag des zuständigen Senators (der Senatorin) vom Senat für die Dauer von vier Jahren berufen. Grundlage ist § 7 Abs. 2 Denkmalschutzgesetz Berlin.

Aktuell

Der Landesdenkmalrat setzt sich nachdrücklich für die Erhaltung des Freiraums hinter dem Magnus-Haus ein (s. LDR-Beschluss vom 18.10.2013), erörterte weitere Schritte (s. Protokoll vom 3.7.2015) und unterzeichnete im November dieses Jahres einen Offenen Brief zum geplanten Wettbewerb gemeinsam mit sieben Verbänden.

Magnus-Haus; Foto: Wolfgang Reuss
Magnus-Haus; Foto: Wolfgang Reuss