Denkmal  
 

Denkmal - Aktuelles

Veranstaltungsdetails

Gartenforum Glienicke: Grotten in der Geschichte der Gartenkunst
Grotte im Italienischen Renaissancegarten in den Gärten der Welt
Grotte im Italienischen Renaissancegarten in den Gärten der Welt

Datum 04.02.2016
Uhrzeit 18:00 Uhr
Veranstaltungsort Schloss Glienicke, Königstraße 36, 14109 Berlin
Veranstalter Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG); Landesdenkmalamt Berlin; Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
Kontakt Information und Anmeldung:
GartenForum Glienicke
Schloss Glienicke, Königstraße 36, 14109 Berlin
Tel.: 030 91491908, Fax: 030 805867511
E-Mail: gfg@spsg.de
Weitere Informationen
Weitere Dokumente
Die Entstehung von künstlichen Grottenarchitekturen, betrachtet als eigenständiger Bautypus, war seit jeher neben dem Umgang mit dem Widerspruch zwischen Natur und Kunst von einer Vielzahl gesellschaftlicher Einflüsse geprägt. Ursprüngliche Bedeutungen von Grotten als Begräbnisplätze und Begegnungsstätten zwischen Mensch und Gottheit in Verbindung mit dem Erleben mystischer Erfahrungen, wandelten sich im Laufe der Zeit zunehmend in weltliche Anschauungen. Grotten wurden Orte gesellschaftlichen Vergnügens des Adels und später Ausflugsziele bzw. Orte der Ruhe im Sinne der Naherholung für breite Bevölkerungsschichten.

Vortrag: Dr. Roland Sommer