Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2017

Ateliermuseum der Bildhauerin Ruthild Hahne


Ateliermuseum der Bildhauerin Ruthild Hahne
Foto: Wolfgang Bittner

Erich-Weinert-Siedlung

Zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Intelligenz förderte die DDR in der Nachkriegszeit den Bau von Einfamilienhaussiedlungen für Wissenschaftler und Künstler. Dazu gehört die 1950-51 nach Plänen von Hanns Hopp entstandene Erich-Weinert-Siedlung in Niederschönhausen. Hier hatte auch die Bildhauerin Ruthild Hahne (1910-2001) ihr nach eigenen Vorstellungen gestaltetes Wohn- und Atelierhaus. Im Atelier und im Haus sind ihre Arbeiten zu besichtigen.

Samstag

Öffnungszeit: 11-17 Uhr

Führung: Das Werk der Bildhauerin Ruthild Hahne. 14 Uhr, Treffpunkt: Atelier, Karoline Kubatzki

Ausstellung: Arbeiten von Ruthild Hahne - u.a. Teile des 1950 geplanten monumentalen Thälmann-Denkmals, Ort: Atelier

Sonntag

Öffnungszeit: 10-16 Uhr

Programm: wie Sa

In der Nähe finden Sie folgende Angebote:

Atelier und Wohnhaus des Malers Max Lingner

Veranstalter

Karoline Kubatzki

Kontakt

0172-615 39 58

Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Beatrice-Zweig-Str. 1
13156 Berlin / Pankow

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Schönholz

VBB Fahrinfo