Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Taborkirche


Taborkirche
Foto: Wolfgang Bittner


Der älteste Teil der Dorfkirche, der Chor, stammt aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts, das Kirchenschiff aus dem späten 15. Jahrhundert. 1905 wurden Anbauten vorgenommen und der Dorfkirchhof eingefriedet. In dem 1989 restaurierten Innenraum der Kirche ist vor allem der Marienaltar (um 1450) hervorzuheben, aber auch Renaissancekanzel, Totenschild und Wappentafeln (1671) sowie die Orgel (1862 von Albert Lang).

Sonntag

Öffnungszeit: 11-18 Uhr

Orgelkonzert: Ein klingendes Denkmal - 30 Minuten Orgelmusik auf der Albert-Lang-Orgel. 11.30 Uhr, Kantor Christian Knopf-Albrecht

Führung: Von der Dorfkirche im frühen Mittelalter bis zum heute wertvollsten Sakralbau Lichtenbergs. 15 Uhr

Gesangsabend: Das Kleine Geistliche Konzert. 17 Uhr, Schüler der Gesangsklasse von B. Gawel mit Cornelia Schöntube (Klavier)


Veranstalter

Ev. Kirchengemeinde Berlin-Hohenschönhausen
www.taborbote-online.de

Kontakt

Pfarrerin Christina Trodler, Tel. 98 63 78 26
ch.trodler@taborbote-online.de


Veranstaltungssuche

Hauptstr. 42
13055 Berlin / Hohenschönhausen

Verkehrsanbindung

Tram M5

VBB Fahrinfo