Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Museum im Böhmischen Dorf


Museum im Böhmischen Dorf


Durch die Ansiedlung böhmischer Exulanten, die wegen ihres evangelischen Glaubens aus dem unter Habsburger Herrschaft stehenden Ostböhmen vertrieben wurden, entstand ab 1737 ein Dorf mit Schul- und Anstaltshaus (1753-54), neun Doppelgehöften samt Betsaal und Scheunen für 18 Familien. Die Böhmen fanden sich in der noch heute existierenden Herrnhuter Brüdergemeine zusammen. Das 2005 in einer Zweizimmerwohnung des ehemaligen Schul- und Anstaltshauses eröffnete Museum dokumentiert ihre Traditionen, ihren Glauben, ihr Leben und Arbeiten, die pädagogischen Ansätze der Herrnhuter sowie Entstehung, Entwicklung und Siedlungsstruktur des Böhmischen Dorfes.

Sonntag

Öffnungszeit: 12-16 Uhr

Dauerausstellung: Das Böhmische Dorf in Neukölln. Geschichte und Gegenwart


Veranstalter

Museum im Böhmischen Dorf e.V.
www.museumimboehmischendorf.de

Kontakt

Brigitta Polinna, Tel. 687 48 80

Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichKirchgasse 5
12043 Berlin / Neukölln

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Karl-Marx-Straße

VBB Fahrinfo