Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Kammergericht


Kammergericht
Foto: Wolfgang Bittner


Das im Neobarock gehaltene Kammergerichtsgebäude wurde 1909-13 von Paul Thoemer, Rudolf Mönnich und Carl Vohl errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Komplex von den Alliierten beschlagnahmt und als Sitz des Alliierten Kontrollrats für Deutschland und später der Alliierten Luftsicherheitszentrale bis 1990 genutzt. Nach der Sanierung beherbergt er heute wieder das Kammergericht. Hinter der Hauptfassade verbergen sich 500 Räume, in denen u.a. die Prozesse des Volksgerichtshofs zum 20. Juli 1944 stattfanden und das Berliner Viermächteabkommen unterzeichnet wurde.

Samstag

Führung: Das Kammergericht mit Besichtigung der ehemaligen Präsidentenwohnung. 10.15, 12.15 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle zum Kleistpark, Annette Gabriel, max. 30 Pers., Anmeldung erforderlich bis 2. Sep.


Veranstalter

Der Präsident des Kammergerichts
www.kammergericht.de

Kontakt

Annette Gabriel und Jana Glasmacher, Tel. 90 15 22 90
pressestelle@kg.berlin.de


Veranstaltungssuche

Elßholzstr. 30-33
10781 Berlin / Schöneberg

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Kleistpark

VBB Fahrinfo