Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Städtischer Friedhof Wilmersdorf


Foto: Ulrike Kopetzky
Foto: Ulrike Kopetzky
Erbbegräbnisstätte der Familie Otto Schramm


Der Spaziergang führt in die Geschichte des 1885 eröffneten und u.a. von Richard Thieme gestalteten Alleequartierfriedhofs ein. Nennenswert sind das Krematorium der Architekten Otto Herrnring und Walter Bettenstaedt von 1914-23 und das Kolumbarium mit Kreuzgang sowie natürlich die Erbbegräbnisstätten alter Wilmersdorfer Familien und weiterer Persönlichkeiten. Auch wird auf die Situation der 14 Ehrengräber des Landes Berlin eingegangen.

Der Friedhof ist barrierefrei und verfügt über eine barrierefreie Toilette in der Berliner Str. 103 am Eingang.

Sonntag

Kulturhistorischer Spaziergang: 14 Uhr, Treffpunkt: Eingang Berliner Straße nahe der Firma Steinwerk, Ulrike Kopetzky;

1. Allgemeines und Geschichtliches zum Alleequartierfriedhof von 1885-86;
2. Begehung des Gartendenkmals mit Informationen zu den 110 Erbbegräbnisstätten von Wilmersdorfer Familien und anderen Persönlichkeiten, am Beispiel einzelner Grabanlagen und Objekte sowie der Gartengestaltung im Friedhof;
3. Darstellungen der Situation der Ehrengräber anhand einiger Gräber sowie der Kampagne der Friedhofsinitiative zum Erhalt des Status und der Wiederherstellung der Grabpflege;
4. Ehem. Krematorium und Kolumbarium mit maurisch-gotischem Kreuzgang als Baudenkmal;
5. Informationen zu den Gräberfeldern der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft sowie kurze Vorstellung der Friedhofsinitiative Wilmersdorf


Ein spannendes Denkmal ganz in der Nähe:

Ahmadiyya Lahore Moschee

Veranstalter

Friedhofs-Initiative Wilmersdorf

Kontakt

Ulrike Kopetzky, Tel. 861 51 78
u.kopetzky@web.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichBerliner Str. 81-103
10713 Berlin / Wilmersdorf

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Fehrbelliner Platz, Blissestraße

VBB Fahrinfo