Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Naturschutzzentrum Ökowerk im ehem. Wasserwerk am Teufelssee


Naturschutzzentrum Ökowerk im ehem. Wasserwerk am Teufelssee
Foto links: Wolfgang Reuss, Foto rechts: Ulrike Kohl


Hier findet man den "Realismus des 19. Jahrhunderts" - im Wasserwerk Teufelssee von Hanshent und Schmetzer 1872-73. Maschinenhaus, Rieselergebäude, Langsamfilter und Reinwasserbehälter erzählen aus der Geschichte der Wasserversorgung. Damals galt Berlin als schmutzigste Hauptstadt Europas. Eine Tour führt durch das Wasserwerk sowie in die Ausstellung WASSERLEBEN, zur Geschichte der Wasserförderung, zum Wasserverbrauch und zu aktuellen Problemen rund ums Grundwasser.

Samstag

Öffnungszeit: 12-18 Uhr

1,5-stündige Führung (NACHMELDUNG): Trümmerhalde, Abhörzentrum im Kalten Krieg und Berlins schönster Aussichtspunkt. Der Teufelsberg und seine wechselvolle Geschichte.
13.30 Uhr, Treffpunkt: Fahrradstand im Ökowerk, Dr. Hartwig Berger

Erkundung: Berlins ältestes Wasserwerk und seine bewegte Geschichte. Alte Gebäude, Maschinen und Techniken, tiefe Schächte und die Folgen der Wasserförderung für Natur und Landschaft. 16-17.30 Uhr, Treffpunkt: Waldhalle im Ökowerk, Dr. Hartwig Berger, bitte eigene Taschenlampe mitbringen

Sonntag

Öffnungszeit: 12-18 Uhr

Besichtigung: Das Maschinenhaus mit den großen Dampfmaschinen. 12-14 Uhr, Fachmann Lothar Nennewitz

Führung: Das älteste erhaltene Berliner Wasserwerk. 14 Uhr, Treffpunkt: oberer Hof, Dr. Wolfgang Landsberg-Becher, max. 25 Pers.


Veranstalter

Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V.
www.oekowerk.de

Kontakt

Marie-Luise Büchner, Tel. 30 00 05-14
buechner@oekowerk.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichTeufelsseechaussee 22
14193 Berlin / Wilmersdorf

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Heerstraße

VBB Fahrinfo