Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Friedhof der Jüdischen Gemeinde


Friedhof der Jüdischen Gemeinde
Foto: Wolfgang Bittner


Der Jüdische Friedhof Weißensee ist ein eindrucksvolles Dokument deutscher Kulturgeschichte. Auf dem 43 Hektar umfassenden Friedhof haben seit seiner Einweihung im Jahr 1880 über 115.000 Menschen - darunter viele Persönlichkeiten aus dem Kultur-, Wissenschafts- und Wirtschaftsleben - ihre letzte Ruhestätte gefunden. Die Eingangsbauten wurden nach Entwürfen des Architekten Hugo Licht aus gelbem Backstein in eklektizistischen Formen errichtet. Der Förderverein Jüdischer Friedhof Berlin-Weißensee sieht es als seine Aufgabe an, den Friedhof mit der Hilfe vieler als Zeugnis der Kulturgeschichte zu bewahren.
 

Sonntag

Führung: "Da, wo ich oft gewesen bin, zwecks Trauerei ..." - ein Besuch auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee. 10 Uhr und 13.30 Uhr, Treffpunkt: Friedhofseingang, Anja Pick

Führung: Rundherum, entlang der Friedhofsmauer. 11 Uhr, Treffpunkt: Friedhofseingang, Dr. Monika Wittig

Hinweis: Kopfbedeckung für männliche Teilnehmer erforderlich; eine Kippa kann am Eingang ausgeliehen werden


Veranstalter

Förderverein Jüdischer Friedhof Berlin-Weißensee e.V.
www.jewish-cemetery-weissensee.org

Kontakt

Reinhard Männe, Tel. 96 06 76 10
info@jewish-cemetery-weissensee.org


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Herbert-Baum-Str. 45
13088 Berlin / Weißensee

Verkehrsanbindung

Tram 12, M4, M13

VBB Fahrinfo