Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Oberbaum-City


Oberbaum-City
Foto: Wolfgang Bittner

Ehem. Industrieanlage der Auer-Gesellschaft, später OSRAM und NARVA

Der 1906-14 errichtete Industriekomplex schrieb einst als "Lampenstadt" Geschichte: bis 1945 als Heimstatt von OSRAM, in der Meilensteine der Lichttechnik gesetzt wurden, dann nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Gründung des VEB Berliner Glühlampenwerks, das ab 1969 Leitbetrieb des ostdeutschen Kombinates NARVA war. Nach 1990 erfolgte die aufwendige Sanierung des traditionellen Industriestandortes zum architektonisch interessanten Dienstleistungszentrum: eine gelungene Kombination von Tradition und Moderne.

Samstag

Führung: Betriebsgeschichte von OSRAM und NARVA mit Besuch des Lichtzentrums der Zumtobel Licht GmbH. 11 Uhr, Treffpunkt: U-Bhf. Warschauer Straße, Gleis 3, Dr. Horst Liewald

Benachbarte Denkmale: Im Anschluss an die Führung Besuch der benachbarten Ev. Zwinglikirche möglich; Kaffee und Kuchen im Beamtenwohnhaus der ehem. Gemeindedoppelschule (1909-13 von Ludwig Hoffmann, heute Sitz des RUDI-Nachbarschaftszentrums, Modersohnstr. 55)


Veranstalter

Dr. Horst Liewald in Kooperation mit Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. und Zumtobel Licht GmbH
www.litg.de
www.zumtobel.com
www.rudizentrum.de

Kontakt

Dr. Horst Liewald, Tel. 291 54 04

Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich 10243 Berlin / Friedrichshain

Verkehrsanbindung

U/S-Bhf. Warschauer Straße

VBB Fahrinfo