Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Eckertsche Arbeiterwohnhäuser


Eckertsche Arbeiterwohnhäuser
Eckertsche Arbeiterwohnhäuser
Foto: Wolfgang Bittner


Die Eckertschen Arbeiterwohnhäuser aus Schlackebeton sind die ältesten Bauten im Friedrichshainer Nordkiez aus der Zeit um 1875. Der gründerzeitliche Fabrik- und Wohnhof in der Rigaer Straße mit Zwischenbau ist heute der einzige dieser Art in seinem Umfeld. Die Tischlerei-Etagenfabrik von Robert Seelisch entstand um 1890. Im alten Zwischenbau wurde eine alte, profane Wand- und Deckenmalerei aus dem Jahr 1905 entdeckt. Dieses Baudenkmal wurde im Juli 2016 abgerissen.

Sonntag

Führung: 13 Uhr, Treffpunkt: vor den Arbeiterwohnhäusern, Wanja Abramowski


Veranstalter

Friedrichshainer Geschichtsverein Hans Kohlhase e.V.

Kontakt

Wanja Abramowski, Tel. 0171-216 86 06
hans.kohlhase@gmx.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichRigaer Str. 72-73
10247 Berlin / Friedrichshain

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Samariterstraße

VBB Fahrinfo