Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Ehem. Diakonissenkrankenhaus Bethanien


Ehem. Diakonissenkrankenhaus Bethanien
Ehem. Diakonissenkrankenhaus Bethanien
Foto: Wolfgang Bittner


Das Diakonissenkrankenhaus Bethanien wurde 1845-47 nach Plänen von Theodor Stein errichtet, die Außenanlagen werden Lenné zugeschrieben. Später erfolgten diverse Erweiterungsbauten. 1970 wurde die Krankenhausnutzung aufgegeben, das Gelände entwickelte sich zu einem Ort für Kunst und Kultur. Seit 2008 werden die Freiflächen sowie verschiedene Gebäude (Feierabendhaus Waldemarstr. 57, Seminargebäude Adalbertstr. 23B, Schwesternwohnheime Mariannenplatz 1A und Adalbertstr. 23A) mit Mitteln aus dem Bund-Länder-Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz erneuert.

Samstag

Rundgang: Denkmalgerechte Sanierung in der Kreuzberger Luisenstadt - das Gelände des ehem. Diakonissenkrankenhauses Bethanien und Umfeld. 11 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang des Kunstquartiers Bethanien (Mariannenplatz 1-3), Kontaktarchitekt Gerhard Schlotter, Peter Schmidt-Seifert


Veranstalter

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg in Kooperation mit BASD Gerhard Schlotter Architekten Berlin und Schmidt-Seifert Landschaftsarchitektur, Stadtforschung, Gartendenkmalpflege
www.basd-berlin.de
www.schmidt-seifert.de

Kontakt

Gerhard Schlotter (Kontaktarchitekt, Büro BASD), Tel. 308 87 20
basd@basd-berlin.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Mariannenplatz 1-3
10997 Berlin / Kreuzberg

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Görlitzer Bahnhof

VBB Fahrinfo