Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

AUSGEBUCHT: Baustellenbesichtigung Staatsoper Unter den Linden


AUSGEBUCHT: Baustellenbesichtigung Staatsoper Unter den Linden
Foto: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt


Das ehemalige Königliche Opernhaus am Bebelplatz, heute Staatsoper Unter den Linden, wurde 1741-43 von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff als Opern- und Festhaus im Zusammenhang mit Planungen einer großzügigen Residenz für Friedrich II. errichtet und durchlebte schon viele Umbauten im Laufe ihrer 250-jährigen Geschichte: Von 1843-44 erfolgte eine Modernisierung des ursprünglichen Logenhauses in ein Rangtheater durch Carl Ferdinand Langhans sowie weitere Umbauten in den Jahren 1910 und 1926-28. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete Richard Paulick 1952-55 den Wiederaufbau. Nach öffentlichen Diskussionen über die Neugestaltung des Zuschauersaals erhielt 2009 Prof. HG Merz den Auftrag, das Baudenkmal denkmalgerecht zu sanieren. Seit Herbst 2010 findet die aufwendigste Sanierungsmaßnahme in der Geschichte der Staatsoper statt. Die sanierte Oper soll Zuschauerinnen und Zuschauern zukünftig einen zeitgemäßen Spielbetrieb und eine bessere Akustik bieten.

Sonntag

Baustellenbesichtigung: 14.30 Uhr (ausgebucht), Herr Hübner von Hübner + Oehmig, 15 Uhr (ausgebucht), Herr Schütter von H.G. Merz Architekten Museumsgestalter, Treffpunkt: Unter den Linden / Einmündung Oberwallstraße, max. 15 Pers., festes Schuhwerk, Helmtragepflicht sowie Anmeldung über das Landesdenkmalamt unbedingt erforderlich. Aus Sicherheitsgründen: Mindestalter für Teilnehmer 16 Jahre. Die Baustelle ist nicht barrierefrei, es stehen keine Toiletten zur Verfügung!


Veranstalter

Landesdenkmalamt Berlin
www.stadtentwicklung.berlin.de/denkmal/landesdenkmalamt

Kontakt



Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Unter den Linden 7
10117 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

Bus 100, 200, TXL

VBB Fahrinfo