Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Ausstellung zur Eisfabrik


Ausstellung zur Eisfabrik
Foto: Wolfgang Bittner


Die Gewinnung und der Vertrieb von Eis zur Kühlung für Lebensmittel für fast jeden Haushalt war der Bestimmungszweck der von Carl Bolle gegründeten Norddeutschen Eiswerke. Mit dem Ausgleichen von Preisschwankungen und der Möglichkeit des Handels, völlig neue Lebensmittel wie Kaviar und Bananen zu vertreiben, sind die Vorteile beschrieben, die das erste Großkühlhaus Deutschlands bot. Das ist Geschichte: Die Gebäude der Norddeutschen Eiswerke sind noch nicht "konserviert". Über die Geschichte des Denkmalensembles und das Ringen um den Erhalt informieren Ausstellung und Vortrag.

Samstag

Vortrag: Die Norddeutschen Eiswerke - Geschichte, Probleme, Lösungen. 19 Uhr, Ort: Stadtteilladen Dialog, Köpenicker Str. 101, Peter Schwoch, max. 70 Pers.

Ausstellung: Geschichte der Norddeutschen Eiswerke. 10-17 Uhr, Ort: an der Köpenicker Str. 41, das Gelände ist nicht zugänglich

Sonntag

Ausstellung: Geschichte der Norddeutschen Eiswerke. 10-17 Uhr, Ort: an der Köpenicker Str. 41, das Gelände ist nicht zugänglich


Veranstalter

Bürgerverein Luisenstadt e.V.
www.buergerverein-luisenstadt.de

Kontakt

Peter Schwoch, Tel. 0179-684 03 05
eis@berlin-eisfabrik.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichKöpenicker Str. 41
10179 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Heinrich-Heine-Straße

VBB Fahrinfo