Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Ehem. Kongresshalle (heute bcc) und Haus des Lehrers


Ehem. Kongresshalle (heute bcc) und Haus des Lehrers
Foto: Wolfgang Bittner


Zukunftsweisendes am Alexanderplatz: das Haus des Lehrers und die ehemalige Kongresshalle. 2003 umgebaut und saniert durch Kerk-Oliver Dahm, verbindet die transparente Architektur des damaligen Chefarchitekten von Berlin, Hermann Henselmann, bis ins Detail Zweck und funktionstreue Formensprache. Die Gestaltungskraft der 1960er-Jahre sowie die Symbiose mit der Kunst ("Unser Leben" von Walter Womacka als optimistisches Selbstporträt eines sich modern gebenden sozialistischen Staates) kann man als Führung in der Kongresshalle erleben. Die ungewöhnliche Kombination eines Hochhauses mit dem weithin sichtbaren Mosaikfries machte das Haus des Lehrers zu einem über die Grenzen Berlins hinaus bekannten Wahrzeichen der DDR-Hauptstadt.

Sonntag

Öffnungszeit: 14-16 Uhr

Führung: bcc / Haus des Lehrers. Beginn: jeweils nach Bedarf


Veranstalter

bcc Berlin Congress Center in Kooperation mit WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (Haus des Lehrers)
www.bcc-berlin.de
www.wbm.de

Kontakt

Stephanie Weitz (bcc) und Steffi Pianka (WBM), Tel. 23 80 68 11 und 24 71 41 68
s.weitz@bcc-berlin.de
steffi.pianka@wbm.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichAlexanderstr. 11 (bcc) und Alexanderplatz 4 (Haus des Lehrers)
10178 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

Bhf. Alexanderplatz

VBB Fahrinfo