Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

ExRotaprint - ehem. Rotaprint-Fabrikgelände


ExRotaprint - ehem. Rotaprint-Fabrikgelände
Foto: Wolfgang Bittner


Rotaprint produzierte auf dem um 1904 angelegten Fabrikgelände bis 1989 Druckmaschinen. Aufgrund starker Kriegsschäden wurde die Gründerzeitarchitektur in den 1950er-Jahren durch moderne Neubauten erweitert: Der Architekt Klaus Kirsten entwarf das "Technische Büro", ein Tischlerei- und Lehrwerkstättengebäude und das Eckensemble mit dem auffälligen und unvollendeten Betonturm. 2007 gründeten die Mieter vor Ort die gemeinnützige GmbH ExRotaprint, um den Gewerbehof zu übernehmen und das Baudenkmal schrittweise zu sanieren. Vermietet wird zu gleichen Teilen an "Arbeit, Kunst, Soziales".

Samstag

Öffnungszeit des Geländes: 10-14 Uhr, Innenbesichtigungen sind nur im Rahmen der Führung möglich

Führung: Die Gebäude des Architekten Klaus Kirsten bei ExRotaprint. 11 Uhr, Treffpunkt: Toreinfahrt, Daniela Brahm und Architekt Bernhard Hummel

Sonntag

Öffnungszeit des Geländes: 10-14 Uhr, keine Innenbesichtigung


Veranstalter

ExRotaprint gGmbH
www.exrotaprint.de

Kontakt

Daniela Brahm, Tel. 44 04 51 24
info@exrotaprint.de


Veranstaltungssuche

Gottschedstr. 4
13357 Berlin / Wedding

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Nauener Platz

VBB Fahrinfo