Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2016

Neue Synagoge Berlin


Centrum Judaicum
Centrum Judaicum
Foto: Anna Fischer


Die Neue Synagoge wurde 1859-66 nach Plänen von Eduard Knoblauch und Friedrich August Stüler errichtet. 2016 jährt sich zum 150. Mal der Tag, an dem die Neue Synagoge eingeweiht wurde. Dies wird am 11. September mit einem Festtag gewürdigt. Der restaurierte Gebäudekomplex mit seiner von einem Davidstern bekrönten Kuppel darf als ein Wahrzeichen Berlins bezeichnet werden. Die Neue Synagoge spiegelt die Geschichte der Stadt, der Berliner und der deutschen Juden insgesamt einzigartig wider. Sie mag als ein Symbol für Toleranz, kulturelles und religiöses Miteinander ebenso wie für die Narben der Geschichte gelten.

Sonntag

Öffnungszeit: 10-20 Uhr
Bitte planen Sie ausreichend Zeit für Sicherheitskontrollen ein und beachten Sie, dass der Zutritt mit Gepäck größer als 55 x 40 x 23 cm leider nicht möglich ist. Wir weisen darauf hin, dass der Straßenabschnitt vor der Synagoge sowie die Tramhaltestellen in der Oranienburger Straße an diesem Tag gesperrt sind.


Tag der offenen Portale: Freifläche vor den Portalen

10 Uhr - Eröffnung:
Musikalischer Einklang mit Blasen des Schofars (Rabbiner Jonah Sievers), Nikola David, Jochen Fahlenkamp, Yuval Hed, Svetlana Kundish, Assaf Levitin, Amnon Seelig, Aviv Weinberg, Dr. Ralph M. Selig (Leitung) - in Kooperation mit dem Abraham Geiger Kolleg

11 Uhr - Kompositionen zur Eröffnungsfeier 1866:
Synagogal Ensemble Berlin; Chor und Jugendchor der Belsize Square Synagogue, London; Jugendchor der Synagoge Pestalozzistraße Berlin; Anne-Lisa Nathan (Alt),
Moderation: Dr. Hermann Simon

14 Uhr - Gedenken:
Synagogal Ensemble Berlin; Chor und Jugendchor der Belsize Square Synagogue, London; Jugendchor der Synagoge Pestalozzistraße Berlin,
Moderation: Dr. Anja Siegemund

Grußworte
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin;
Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien;
Dr. Gideon Joffe, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

15.30 Uhr - Die nächste Generation:
Kinderchöre aus Berlin und London singen synagogale Musik. Jugendchor der Belsize Square Synagogue, London; Jugendchor der Synagoge Pestalozzistraße Berlin,
Moderation: Rabbiner Jonah Sievers

16.30 Uhr - Von Deutschland nach England:
Chor der Belsize Square Synagogue, London; Kantor Paul Heller, Moderation: Nils Busch-Petersen

17.30 Uhr - Von Deutschland nach England:
Chor der Belsize Square Synagogue, London; Kantor Paul Heller, Moderation: Nils Busch-Petersen

18 Uhr - Finale:
Hits der Synagogenmusik aus den letzten 150 Jahren, Synagogal Ensemble Berlin; Chor und Jugendchor der Belsize Square Synagogue, London; Jugendchor der Synagoge Pestalozzistraße Berlin,
Moderation: Nils Busch-Petersen

Fragen an die Rabbinerin: 15.30 Uhr (für Kinder), 16 Uhr, Rabbinerin Gesa Ederberg, Ort: Gebetsraum in der dritten Etage

Führung: Neue Synagoge und Dauerausstellung "Tuet auf die Pforten". 11, 13, 15, 16, Uhr; für Kinder: 11.30, 14.30 Uhr, in englischer Sprache: 12, 14 Uhr, Treffpunkt: Infopoint, Torbogen, Oranienburger Str. 31, max. 30 Pers.

Filmvorführung: 10.30 Uhr, "Im Himmel, unter der Erde" (D, 2011, 90 Min., Regie: Britta Wauer),
13 Uhr, "Oma & Bella" (D, 2012, 76 Min., Regie: Alexa Karolinski),
17 Uhr, "Rabbi Wolff" (D, 2016, 90 Min., Regie: Britta Wauer), mit anschließendem Publikumsgespräch in Anwesenheit der Regisseurin Britta Wauer, Ort: Repräsentatensaal in der zweiten Etage

Musikalischer Workshop: Eine Zeitreise zu Komponisten und Kantoren um die Neue Synagoge unter Leitung von Dr. Ralph M. Selig. 12.15 Uhr, Ort: Gebetsraum in der dritten Etage

Ausstellung: Mittenmang und Tolerant. 150 Jahre Neue Synagoge. Ort: Rotunde im Erdgeschoss

Lesung: Was mittenmang in Berlin für Juden hieß und heißt.
15 Uhr (Udo Samel), 16 Uhr (Benjamin Sadler), 17 Uhr (Tina Mendelsohn), Moderation: Dr. Anja Siegemund

Ausklang: 19 Uhr, And the Beat Goes On - Musikalischer Ausklang mit zeitgenössischer synagogaler Musik unter der Leitung von Dr. Ralph M. Selig, Ort: vor den Portalen

Andere Angebote: Die Ruine der Neuen Synagoge in (bewegten) Bildern. Filmaufnahmen von Michael Halatsch - 1986. Ort: mittlerer Raum in der zweiten Etage


Veranstalter

Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum
www.centrumjudaicum.de

Kontakt

Besuchertelefon, Tel. 88 02 83 16
info@centrumjudaicum.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichOranienburger Str. 30
10117 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Oranienburger Straße

VBB Fahrinfo