Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2015

Im Umfeld der Villa Rathenau Industriegeschichte entdecken


Industriegeschichte in Oberschöneweide im Umfeld der Villa Rathenau
Industriegeschichte in Oberschöneweide im Umfeld der Villa Rathenau
Fotos: Wolfgang Bittner


Die Fabrikantenvilla wurde 1901-02 von Johannes Kraatz für Erich Rathenau, den Sohn des AEG-Gründers Emil Rathenau, als Direktorenwohnhaus mit Villengarten im Ensemble Wilhelminenhofstraße errichtet. Bereits 1895 hatte die AEG hier weit außerhalb der Stadt im Süden begonnen, ein weites Band von Werksanlagen zu errichten. Bis 1990 nutzte die Leitung des AEG-Kabelwerks Oberspree das Gebäude. Auf dem Hof der nach der Wende sanierten Villa steht ein technisches Denkmal, eine restaurierte Schuler-Presse aus dem Jahr 1936.

Sonntag

Führung: Von Rathenau bis zum modernen Standort. 14, 14.30, 15, 15.30, 16, 16.30, 17 Uhr, Treffpunkt: Villa Rathenau, Wilhelminenhofstr. 75 (Landesinnung Elektrotechnik, Hochparterre), max. 20 Pers., Anmeldung empfohlen bis 10. Sep. per E-Mail


Veranstalter

Verband der Berliner Stadtführer Berlin Guide e.V.
www.berlin-guide.org

Kontakt

Matthias Schatz, Tel. 0172-874 31 97
m.schatz@berlin-guide.org


Veranstaltungssuche

12459 Berlin / Köpenick

Verkehrsanbindung

Tram 27, 63, 67

VBB Fahrinfo