Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2015

Ev. Friedenskirche Grünau


Malerei auf der Orgelempore der Ev. Friedenskirche Grünau
Malerei auf der Orgelempore der Ev. Friedenskirche Grünau
Foto: Klaus Steinike


Die Friedenskirche zählt zu den Ende des 19. Jahrhunderts im Zusammenhang mit der Kirchenbaupolitik Kaiser Wilhelms II. entstandenen Berliner Kirchen. Sie wurde 1904-06 von Ludwig von Tiedeman und Wilhelm Walther im neoromanisch-märkischen Stil erbaut. Die Fassade besteht aus Nesselberg-Sandstein und roten Ziegeln. Im Inneren wurden 2006 Wandmalereien nach mittelalterlichen Vorlagen teilweise freigelegt (F.W. Mayer, 1906). Die liturgische Ausstattung des Altars stammt von Wilhelm Sagebiel, die der Kanzel von Gustav Kuntzsch.

Samstag

Öffnungszeit: 10-18 Uhr

Musik: Orgelkonzert mit Gesang für Kinder. 11.30 Uhr, Detlef Schönrock (Orgel), Bettina Schmidt (Gesang)

Kinderführung: Wie sieht die Orgel im Inneren aus? 12 Uhr, Treffpunkt: Orgelempore, Detlef Schönrock

Malwettbewerb: Orgel und Musik in der Friedenskirche. 12.30 Uhr, Ort: Orgelempore

Orgelspiel: 16.15 Uhr, Ort: Kirchenschiff, Dr. B. Henschel

Vortrag: Wie die Friedenskirche zu ihrem Namen kam. 17.30 Uhr, Treffpunkt: Orgelempore, Dr. Ursula Steinike

Chor-Konzert: Der Chor des Bürgerhauses Grünau singt unter der Leitung von G. Würzebesser. 18 Uhr

Ausstellung: Das Turmuhrwerk von 1906. Bauzeitliche Innenausmalung und liturgische Einrichtung sowie "Kirchenbau im Kontext Denkmalschutz - Oasen der Stille und des Klangs", ein Projekt der Grünauer Gemeinschaftsschule


Veranstalter

Ev. Kirchengemeinde Bohnsdorf-Grünau
www.kirche-bohnsdorf.de

Kontakt

Pfarrer Ulrich Kastner, Tel. 676 10 90
ev-kirche-bohnsdorf@t-online.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichDon-Ugoletti-Platz / Eibseestraße
12527 Berlin / Köpenick

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Grünau

VBB Fahrinfo