Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2015 - Sonderveranstaltungen

Elektropolis Berlin – Schwerpunkt Oberschöneweide


Kraftwerk Oberspree; Foto: Wolfgang Bittner, Landesdenkmalamt Berlin

In Oberschöneweide konzentrieren sich in einzigartiger Weise architektonische und technische Zeugnisse der Berliner Industrie. Entlang der Oberspree säumen "Kathedralen der Arbeit und Energie", die hier seit dem frühen 20. Jahrhundert entstanden sind, die Wasserstraße. Prägend sind vor allem die Zeugnisse der Elektroindustrie, die aus Oberschöneweide ein Zentrum der "Elektropolis Berlin" machen. Mit dem Einzug der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) in leer gefallene Produktionsgebäude erhielt der Ortsteil einen starken neuen Impuls.

Senatsbaudirektorin/Staatssekretärin Regula Lüscher
Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin Regula Lüscher

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher:
Mein Tag des offenen Denkmals in Oberschöneweide

 

Weitere Angebote in Oberschöneweide am Sonntag:



Buchtipp:


Elektropolis Berlin
Architektur und Denkmalführer


Das Buch präsentiert mit mehr als 400 Berliner Standorten und Bauten das reiche Erbe der Elektropolis, das in seiner Qualität, Vielfalt und Dichte weltweit wohl einmalig ist.

Hrsg.: Jörg Haspel, Landesdenkmalamt Berlin
Konzeption und Schriftleitung: Thorsten Dame
544 Seiten, reich illustriert, Hardcover
Michael Imhof Verlag, 2014. ISBN 978-3-7319-0148-8
Euro 29,90
 


Titelfoto: Kraftwerk Oberspree; Wolfgang Bittner, Landesdenkmalamt Berlin

Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren