Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2014

Schülerprojekt zur Farbgebung von Bruno Taut im UNESCO-Welterbe Hufeisensiedlung


Schülerprojekt zur Farbgebung von Bruno Taut im UNESCO-Welterbe Hufeisensiedlung
Foto: Museum Neukölln

werkstatt denkmal

Die Hufeisensiedlung aus der zweiten Hälfte der 1920er-Jahre ist heute Teil des UNESCO-Welterbes. Schüler des nahe gelegenen Albert-Einstein-Gymnasiums haben sich mit der Farbgebung von Fassaden und Innenräumen des Architekten Bruno Taut beschäftigt. Zum Tag des offenen Denkmals stellen die Schüler ihre Ergebnisse in Form einer Fotodokumentation und auf kurzen Rundgängen vor. Zum Mitmachen gibt es eine Farbstation, an der Farben angemischt und Modellhäuser bemalt werden, außerdem Ausmalbögen für Kinder.

Dokumentiert wurde das Schülerprojekt von Studentinnen und Studenten der DEKRA Hochschule Berlin. Entstanden ist der Kurzfilm: „Denk mal in Farbe“ (Regie: Sina Eberhardt), der im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals am 14. September im Alten Stadthaus gezeigt wurde (siehe Programm/Sonderveranstaltungen/Abschlussveranstaltung).

Sonntag

Farbstation: Individualität durch Farbe! Die Farbgestaltung der Hufeisensiedlung durch Bruno Taut - Fotodokumentation und Mitmachaktionen. 10-13 Uhr, Ort: Fritz-Reuter-Allee 44 (Vorplatz zum Hufeisen)

Kleiner Rundgang mit Impulsvortrag: 10, 12 Uhr, Treffpunkt: Fritz-Reuter-Allee 44 (Vorplatz zum Hufeisen), Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums Neukölln


Veranstalter

Museum Neukölln in Kooperation mit Albert-Einstein-Gymnasium, Staatliche Europaschule Berlin, Projektleiterin Katharina Hochmuth und Denk mal an Berlin e.V.
www.museum-neukoelln.de
www.aeo.de
www.denk-mal-an-berlin.de

Kontakt

Silvia Haslauer und Anja Mutert vom Museum Neukölln, Tel. 627 27 77 27
info@museum-neukoelln.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich 12359 Berlin / Neukölln

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Parchimer Allee

VBB Fahrinfo