Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2014

Haus des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes


Haus des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes
Foto: Wolfgang Bittner

Fotos vom ICC - die Sanierung des Tropenhauses - Film über Mendelsohn

Das Haus des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes entstand 1929-30 nach Entwürfen des weltoffenen jüdischen Architekten Erich Mendelsohn. Es ist eine Ikone der Architekturmoderne und grenzt sich mit der klaren Formensprache deutlich von dem benachbarten, historisierenden Bau des Patentamtes ab. Trotz Veränderung und Kriegsschäden aus der Zeit des Nationalsozialismus befinden sich große Teile inzwischen wieder im Zustand der Bauzeit. Seit 2011 hat auch die Architektenkammer Berlin hier ihren Sitz.

Samstag

Öffnungszeit: 10-18 Uhr

Führung: Ein Haus erzählt Geschichte. 11, 14 Uhr, Treffpunkt: Foyer des Haupteinganges, Joachim Leidig und Peter Senft

Filmvorführung: "Erich Mendelsohn - Visionen für die Ewigkeit".
Eine Dokumentation über den Architekten Mendelsohn von Duki Dror mit Ita Heitze Greenberg und Jeremy Hoffman, Israel 2011, Dauer: 70 Minuten
12 Uhr, Ort: Etage der Architektenkammer

Vortrag: Mühe des unsichtbaren Eingriffs. Sanierung des Alfred-Brehm-Hauses und des Großen Tropenhauses im Berliner Tierpark. 15 Uhr, Ort: 2. Etage, Saal 1 & 2 der Architektenkammer, Friedhelm Haas, Vorsitzender des AK Denkmalschutz und Denkmalpflege

Dauerausstellung: Zum Architekten und dem Gebäude im Foyer

Ausstellung: Fotografien zum ICC von Mila Hacke, Ort: Flur der Architektenkammer

Andere Angebote: Ausstellungsführung mit Mila Hacke. 12, 13 Uhr


Veranstalter

Architektenkammer Berlin in Kooperation mit IG Metall, Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen
www.ak-berlin.de
www.igmetall-bbs.de

Kontakt

Petra Knobloch (AK) und Markus Plagmann (IG Metall), Tel. 29 33 07-21, 25 37 50-38
kommunikation@ak-berlin.de
markus.plagmann@igmetall.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichAlte Jakobstr. 148-155
10969 Berlin / Kreuzberg

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Hallesches Tor

VBB Fahrinfo