Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2014

Das kleinste Haus von Kreuzberg


Das kleinste Haus von Kreuzberg
Foto: Wolfgang Bittner


Das Grundstück ist mit nur 48 qm Fläche die kleinste mit einem vollwertigen Haus bebaute Parzelle Berlins. 1864 erbauten der Maurermeister E. Frèemark und der Zimmermeister Ullrich ein zweiachsiges Haus. Das Stadthaus mit Geschäftslokal und Inhaberwohnung stellt eine immer noch erlebbare Verbindung zur Zeit der Oranienstraße Ende des 19. Jahrhunderts dar. Zu Kaisers Zeiten beherbergte das Haus einen Damenmäntelhändler, eine Huthandlung, eine Konfitürenhandlung sowie eine Bäckerei mit Restauration. Heute ist es Sitz einer Kunstgalerie sowie von Büros. Extra zum Tag des offenen Denkmals wird es farbig illuminiert.

Samstag

Führung: Das illuminierte Stadthaus. 19.30, 20, 20.30, 21, 21.30, 22, 22.30, 23 Uhr, Ralf Hemmen, max. 8 Pers., Anmeldung erforderlich ab 25. Aug. telefonisch


Veranstalter

Scotty Enterprises Kunstgalerie
www.scotty-enterprises.de

Kontakt

Ralf Hemmen, Tel. 0178-284 61 73
rh@synergion.info


Veranstaltungssuche

Oranienstr. 46
10969 Berlin / Kreuzberg

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Moritzplatz

VBB Fahrinfo