Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2014

Ausstellung zur Eisfabrik


Ausstellung zur Eisfabrik
Foto: Wolfgang Bittner

Carl Bolles ehem. Norddeutsche Eiswerke

Rote Backsteine und gelbe Klinker prägten einst das Industrieensemble der Norddeutschen Eiswerke am Spreeufer, wo Carl Bolle 1896 das erste Großkühlhaus Deutschlands errichten ließ. Seit nunmehr sieben Jahren ringt die Initiative um den Erhalt des Denkmals. Inzwischen finden sich Interessenten, die hier den Platz für einen gut funktionierenden Kulturstandort sehen. Doch nach dem Abriss der Großkühlhäuser behinderten die gegensätzlichen Interessen der Eigentümer eine Entwicklung und die Sanierung des Objekts. Im April 2014 bot ein Eigentümer sein Grundstück zum Verkauf an; der neue Eigentümer und seine Pläne sind noch unbekannt. Möge die Zukunft auf dem Grundstück bunt und lebhaft werden!

Samstag

Ausstellung: Die Geschichte der Norddeutschen Eiswerke und die Chancen des Denkmalensembles. 10-17 Uhr, Ort: an der Köpenicker Str. 41 (das Gelände selbst ist nicht zugänglich)

Sonntag

Programm: wie Sa


Veranstalter

Initiative zum Erhalt der Eisfabrik
www.berlin-eisfabrik.de

Kontakt

Peter Schwoch
eis@berlin-eisfabrik.de


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichKöpenicker Str. 40-41
10179 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Heinrich-Heine-Straße

VBB Fahrinfo