Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Gedenkorte zum Nationalsozialismus in Lichtenrade


Friedhof Lichtenrade
Friedhof Lichtenrade
Foto: Wolfgang Bittner


Der Rundgang macht Station am Erich-Hermann-Platz, führt zum Gedenkstein für die Opfer des Faschismus auf dem Ev. Kirchhof in der Paplitzer Straße, zum Mahnmal für das KZ-Außenlager Lichtenrade und weiter zu ausgewählten Stolpersteinen für jüdische Mitbürger. Neben den historischen Inhalten beleuchten wir exemplarisch an der Entstehung der einzelnen Gedenkorte die Entwicklung von 30 Jahren Gedenkkultur in der Bundesrepublik Deutschland in Bezug auf den Nationalsozialismus.

Sonntag

Führung: Bürger schaffen Gedenkorte zum Nationalsozialismus in Lichtenrade. 11 Uhr, Treffpunkt: S-Bhf. Lichtenrade, Dagmar Schneider-Krane, Ruth Zantow, Dr. Andreas Bräutigam, Lutz Sand, Thomas Quielitzsch, max. 20 Pers.


Veranstalter

Berliner Geschichtswerkstatt e.V., Projektgruppe Geschichtswerkstatt Lichtenrade
www.berliner-geschichtswerkstatt.de

Kontakt

Dr. Andreas Bräutigam, Tel. 746 17 31
geschichtswerkstattlichtenrade@t-online.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich 12307 Berlin / Tempelhof

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Lichtenrade

VBB Fahrinfo