Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Kirchenbauten in der Weimarer Republik und im „Dritten Reich“ im Vergleich


Kirchenbauten in der Weimarer Republik und im „Dritten Reich“ im Vergleich
Fotos: Wolfgang Reuss

am Beispiel der Martin-Luther-Gedächtniskirche

Lange galt die Meinung, im „Dritten Reich“ sei der Kirchenbau zum Erliegen gekommen. Daher ist wenig bekannt, dass zwischen 1933 und 1945 etwa 600 Kirchen deutschlandweit neu errichtet wurden. Ein besonders beredtes Beispiel darunter ist die Martin-Luther-Gedächtniskirche, in der ersten Hälfte der 30er-Jahre von Curt Steinberg in Berlin-Mariendorf erbaut. Hier erzählt u.a. der große Triumphbogen des Chores noch heute von der engen Verschmelzung christlicher und nationalsozialistischer Symbolik.

Samstag

Führung: 13 Uhr, Dr. Karen Bork

Das Angebot der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Mariendorf am 7. und 8. Sep. finden Sie unter „Martin-Luther-Gedächtniskirche“.


Veranstalter

Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Kuratorium Berlin
www.denkmalschutz-kuratorium-berlin.de

Kontakt

Dr. Karen Bork

Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichRathausstr. 28–29
12105 Berlin / Tempelhof

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Westphalweg / Bus 282, M76, X76

VBB Fahrinfo