Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Ehem. Gymnasium Friedenau


Ehem. Gymnasium Friedenau
Fotos: Wolfgang Bittner

Friedrich-Bergius-Schule

Die Schule wurde 1901–02 von den Architekten Paul Engelmann und Erich Blunck als Gymnasium Friedenau errichtet. Der repräsentative historische Bau weist sowohl Anklänge an die beginnende Moderne wie Reminiszenzen an die Renaissance auf. Die bauzeitliche Gestaltung der Hallen und Treppenhäuser ist erhalten. Im Schulgebäude hat auch das Schul- und Stadtteilmuseum Berlin-Friedenau seinen Sitz. Zu den Exponaten seiner Sammlung zählen historische Schülerarbeiten im Fach Erdkunde aus der Zeit um 1900 wie auch die Nobelpreisurkunde des Chemikers Friedrich Bergius. Das bedeutendste Exponat ist jedoch das Schulgebäude selbst.

Sonntag

Führung: Leben und Werk des Architekten Erich Blunck. 14 Uhr, Treffpunkt: Schulportal, Michael Rudolph, max. 50 Pers.

Andere Angebote: Das Schul- und Stadtteilmuseum Berlin-Friedenau stellt sich vor.


Veranstalter

Friedrich-Bergius-Schule in Kooperation mit Schul- und Stadtteilmuseum Berlin-Friedenau
www.friedrich-bergius-schule.de
www.museum-friedenau.de

Kontakt

Rektor Michael Rudolph, Tel. 902 77-79 10
friedrich_bergius@schulen-tempelhof-schoeneberg.de


Veranstaltungssuche

Perelsplatz 6–9
12159 Berlin / Schöneberg

Verkehrsanbindung

U/S-Bhf. Bundesplatz / U-Bhf. Friedrich-Wilhelm-Platz

VBB Fahrinfo