Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Konservierte Spuren von Krieg und Zerstörung


Hausfassade in der Dorotheenstadt
Hausfassade in der Dorotheenstadt
Foto: Heiko Krueger

an historischen Gebäuden in der Dorotheenstadt

Die Sanierung von historischen Gebäuden führt im Allgemeinen zu einer Aufwertung des Stadtbildes. Bei einer zurückhaltenden und denkmalgerechten Instandsetzung von erhaltenswerter Bausubstanz werden jedoch keineswegs immer sämtliche Spuren einer bewegten Vergangenheit beseitigt. Gerade die Frage, ob und warum etwa Kriegsschäden in bestimmten Fällen konserviert und erhalten werden sollten, bietet Stoff für kontroverse Diskussionen. Die damit verbundenen Herausforderungen für den Denkmalschutz und das Ringen um allgemeine Akzeptanz für das denkmalpflegerische Vorgehen sollen Thema eines Rundganges durch die Dorotheenstadt sein.

Samstag

Führung: Alles nur Fassade? 14 Uhr, Treffpunkt: Bhf. Friedrichstraße (Ausgang Georgenstraße, Denkmal zur Erinnerung an Kindertransporte), max. 30 Pers., Anmeldung erforderlich bis 6. Sep.

Sonntag

Programm: wie Sa


Veranstalter

Kulturerben GbR
www.kulturerben.com

Kontakt

Kulturerben, Tel. 0176-410 33 166
kontakt@kulturerben.com


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich 10117 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

Bhf. Friedrichstraße

VBB Fahrinfo