Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Kosmetiksalon Babette


Bar Babette
Bar Babette
Foto: Wolfgang Bittner


Das Gebäude wurde 1962 von Josef Kaiser mit Walter Franek und Horst Bauer als Verkaufspavillon erbaut und reiht sich ein in das Konzept der „nachgeholten Moderne“, die Chruschtschows Forderung „besser, schneller, billiger bauen“ umsetzen wollte. Nach der feierlichen Eröffnung des Gesamtensembles mit dem Kino International, dem Restaurant Moskau, der Mokka-Milch-Eisbar und den weiteren Wohn- und Geschäftsgebäuden 1965 befand sich hier bis zur Wende der Kosmetiksalon Babette. Die Bar in der Karl-Marx-Allee 36 wurde nach verschiedenen Zwischennutzungen des Gebäudes im Herbst 2003 eröffnet und führt seit Juli 2007 wieder den Namen Kosmetiksalon Babette.

Samstag

Sonderöffnungszeit zum Tag des offenen Denkmals: 10–18 Uhr

Ausstellung: Die Geschichte des Kosmetiksalons Babette

Andere Angebote: Croissants und Muffins

Sonntag

Sonderöffnungszeit zum Tag des offenen Denkmals: 10–0 Uhr

Ausstellung: Die Geschichte des Kosmetiksalons Babette

Andere Angebote: Croissants und Muffins


Veranstalter

Kosmetiksalon Babette
www.barbabette.com

Kontakt

Maik Schierloh, Tel. 0176-38 38 89 43
mail@barbabette.com


Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichKarl-Marx-Allee 36
10178 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Schillingstraße

VBB Fahrinfo