Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Rosenthaler Vorstadt


St. Elisabethkirche
St. Elisabethkirche
Foto: Wolfgang Bittner

Rund um St. Elisabeth

Die Rosenthaler Vorstadt lag bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts vor den Toren Berlins. Keimzelle war die planmäßig angelegte Siedlung Neu-Voigtland, eine der wenigen friderizianischen Kolonien aus der Zeit um 1750. Erhalten blieb die kleinteilige Flurstückstruktur. Ausgangspunkt der intensiven städtebaulichen Entwicklung der Rosenthaler Vorstadt war dann die Schinkel-Kirche St. Elisabeth – die spätklassizistischen Häuser von 1840–60 und die gründerzeitliche Folgebebauung ab 1870 prägen bis heute das Stadtbild.

Samstag

Führung: 13.30 Uhr, Treffpunkt: Invalidenstr. 3 (vor der St. Elisabethkirche), Karl Tietze


Veranstalter

Karl Tietze

Kontakt

Karl Tietze, Tel. 832 56 91
karl.tietze@freenet.de


Veranstaltungssuche

10115 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Rosenthaler Platz / Tram 12, M8

VBB Fahrinfo