Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2013

Molkenmarkt


GHB-Visualisierung einer möglichen Bebauung des historischen Grundrisses
GHB-Visualisierung einer möglichen Bebauung des historischen Grundrisses
Foto: Gesellschaft Historisches Berlin e.V. (GHB)


Der älteste Marktplatz Berlins ist der Molkenmarkt, entstanden um 1200. Seinen Namen erhielt er im 17. Jahrhundert nach den Mollen (niederdeutscher Ausdruck für: Mühlen) vom Mühlendamm. Durch viele Umbauten – 1900 zum Verkehrsknoten, ab 1936 zum Verwaltungsforum – wurde er häufig verändert und durch den Bau der Grunerstraße (ab 1960) bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Für die Stadtplaner ist er heute unbequem. Der Verein Gesellschaft Historisches Berlin setzt sich dafür ein, den historischen Grundriss wieder sichtbar zu machen.

Sonntag

Infostand: Bilder und Broschüren. 12–16 Uhr, Ort: Jüdenstraße (vor dem Alten Stadthaus)

Vortrag: 12.30 Uhr, Ort: Jüdenstraße (vor dem Alten Stadthaus), Horst-Peter Serwene


Veranstalter

Gesellschaft Historisches Berlin e.V.
www.ghb-online.de

Kontakt

Brigitte Liske, Tel. 20 45 47 46
info@ghb-online.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich 10179 Berlin / Mitte

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Klosterstraße / Bus 248, M48

VBB Fahrinfo