Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
Museum im Wasserwerk Friedrichshagen
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2012

Museum im Wasserwerk Friedrichshagen


Das Museum wurde im 1979 stillgelegten Schöpfmaschinenhaus B des Wasserwerks Friedrichshagen eingerichtet und zeigt seit 1987 die Geschichte der Wasserversorgung und Stadtentwässerung Berlins. Eine originale Verbunddampfmaschine aus dem Jahre 1893 kann vorgeführt werden. Die Wasserwerksanlage wurde von dem englischen Ingenieur Henry Gill entworfen. Die Gebäude wurden 1889–93 von Richard Schultze in märkisch-gotischer Backsteinarchitektur errichtet.
 
  zurück    


Müggelseedamm 301-307
12587 Berlin / Köpenick
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Tram 60, 61


Veranstalter
Berliner Wasserbetriebe, Museum im Wasserwerk
www.museum-im-wasserwerk.de
www.bwb.de

Kontakt
Monika Kayser, Tel. 86 44-76 52
info@museum-im-wasserwerk.de




Sonntag
Öffnungszeit: 10 - 17 Uhr


Führung: Einblicke in die Vielfältigkeit des Museums. Denkmalpflegerische Arbeiten, Fotosonderschau, Ausstellungsinhalte und sonst nicht zugängliche Räume. 10.30, 12, 13 Uhr, Treffpunkt: Foyer, Monika Kayser, Dieter Lange, max. 20 Pers.


Führung: Ein Wasserwerk wie ein Schloss. Über das Museumsgelände, vorbei an Schöpfmaschinenhäusern mit Zinnen, Maßwerksfriesen, Türmchen und gotischen Fensterbögen hin zur kleinen „Kapelle“, dem sechseckigen Sammelbrunnen. 10, 11.30, 15.15 Uhr, Treffpunkt: Foyer, Jelena Butter, max. 20 Pers.


Podiumsgespräch: Gesprächsrunden mit Weggefährten und Partnern zu Höhepunkten der Museumsgeschichte, Spannungsfeldern der Denkmalpflege und Zukunftsplänen des Museums.
14 Uhr, Moderation: Stephan Natz