Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2012

Haus Wiegand

Sitz des Deutschen Archäologischen Instituts in Dahlem

Das Wohnhaus wurde 1911–12 von Peter Behrens für den Museumsdirektor und Archäologen Theodor Wiegand errichtet und beherbergt seit 1957 die Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts. Den Villengarten entwarf Behrens gemeinsam mit Richard Köhler. Das Gebäude besticht durch seine Monumentalität und seine klassizistische Formensprache. Wiegand hatte viele Jahre als Archäologe in Griechenland und der heutigen Türkei gearbeitet, wovon die in die Architektur des Gebäudes integrierten antiken und osmanischen Kunstwerke zeugen.
 
  zurück    


Peter-Lenné-Str. 28/30
14195 Berlin / Zehlendorf
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Podbielskiallee / Bus X83


Veranstalter
Deutsches Archäologisches Institut
www.dainst.org

Kontakt
Nicole Kehrer, Tel. 18 77 11-120
presse@dainst.de




Sonntag
Führung: Die Villa Wiegand und ihre Kunstsammlung. 11, 12.30, 14 Uhr, Treffpunkt: Eingang, Prof. Dr. Ulrike Wulf-Rheidt, Anmeldung erforderlich bis 7. Sep. telefonisch, per Fax 18 77 11-191, per E-Mail oder schriftlich an: Deutsches Archäologisches Institut, Nicole Kehrer, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin


Ausstellung: Die Villa Wiegand und ihre heutigen Bewohner. 11 - 15 Uhr, Ort: Eingangspergola


Infostelen: Die weltweiten Projekte des Deutschen Archäologischen Instituts. 11 - 15 Uhr, Ort: Eingangspergola