Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
 Büro- und Geschäftshäuser am Ernst-Reuter-Platz
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2012

Büro- und Geschäftshäuser am Ernst-Reuter-Platz


Vorgestellt wird ein Teil der Nachkriegsbebauung am Ernst-Reuter-Platz. Frühes Beispiel ist das 1956–57 nach Plänen von Bernhard Hermkes errichtete Osram-Haus. Die Fassade des Stahlskelettbaus wird geprägt durch den Wechsel von Naturstein und Ziegel und ist seit Abschluss der Sanierungsarbeiten wieder erlebbar. Zweites Beispiel ist das 1960–63 von den Architekten Sobotka & Müller entworfene Bürogebäude der Fa. Pepper. Der Mittelbau wurde 2006 nach dem Abriss in Anlehnung an das ursprüngliche Erscheinungsbild neu errichtet.
 
  zurück    


Ernst-Reuter-Platz 8-10
10587 Berlin / Charlottenburg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Ernst-Reuter-Platz


Veranstalter
platena+jagusch.architekten
www.pja-berlin.de

Kontakt
Jürgen Platena, Christian Jagusch, Tel. 26 36 95 00
info@pja-berlin.de

Veranstaltungsort barrierefrei 


Samstag
Führung: Nachkriegsbebauung der 50er bzw. auch 60er-Jahre. 11, 12.30 Uhr, Treffpunkt: Foyer des ehem. OSRAM-Hauses, Ernst-Reuter-Platz 8, Architekten Christian Jagusch und Jürgen Platena

Der Ernst-Reuter-Platz ist am 9. Sep. auch Station bei der „Stadtlandschafts-Safari 2012“. Sie finden das Angebot unter diesem Namen im Bezirk Tiergarten.