Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
Schlosspark Charlottenburg
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2012

Schlosspark Charlottenburg


Was erzählen ein Reiterstandbild, ein Maulbeerbaum und Sumpfzypressen sowie eine verschwiegene Insel zur Geschichte Preußens und Berlins? Was ein Karpfenteich, eine Klingelbrücke, ein Belvedere? Geprägt von den Träumen der Romantik, Aufbrüchen des Realismus und Hinterlassenschaften zweier Revolutionen wurde der ursprünglich 1697 als Garten des hochadligen Genusses und Lustwandelns nach Plänen von Siméon Godeau gestaltete Park spätestens nach der Revolution 1918 ein Ort des allgemeinen Volksgenusses. Standbilder und Skulpturen verraten heute noch viel zur Entstehung.
Aber welche Bedeutung hatte die Bienenzucht in einem Fürstenpark? Und wo versteckt sich ein Biber und wie entdecken wir ihn?
 
  zurück    


Spandauer Damm
14059 Berlin / Charlottenburg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Richard Wagner Platz / S-Bhf. Westend


Veranstalter
Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V.
www.oekowerk.de

Kontakt
Dr. Hartwig Berger, Tel. 30 00 05-10

Veranstaltungsort barrierefrei 


Samstag
2-stündige Führung: Natur und Geschichte im Schlosspark Charlottenburg. 15 Uhr, Treffpunkt: Reiterstandbild, Eva Gömüsay, Dr. Hartwig Berger