Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
Ehem. Magazingebäude der Städtischen Gasanstalt
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2012

Ehem. Magazingebäude der Städtischen Gasanstalt

Haus des Sports

Seit 1841 erfolgten Bemühungen der Stadt Berlin, eine eigene städtische Gasversorgung aufzubauen, um die bisherige private Versorgung abzulösen. Auch am Hellweg, der heutigen Gitschiner Straße, entstand eine Gasanstalt, die 1874 ihren Betrieb aufnahm. Von den eigentlichen Produktionsanlagen ist heute nichts mehr vorhanden, das Verwaltungsgebäude, das Beamtenwohnhaus sowie das massive zweigeschossige Magazingebäude von 1890 sind erhalten. Heute wird es als Haus des Sports durch verschiedene Sportvereine genutzt. Um das Potenzial des Hauses besser ausschöpfen zu können, wurde die energetische Sanierung des Gebäudes und Instandsetzung der Sanitärbereiche bis Ende 2011 mit Mitteln aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz gefördert.
 
  zurück    


Gitschiner Str. 48-49
10969 Berlin / Kreuzberg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Kottbusser Tor, Prinzenstraße


Veranstalter
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Abteilung für Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport / Fachbereich Sport
www.berlin.de/ba-friedrichshai...

Kontakt
Detlev Oßenkopp, Tel. 902 98 46 54
detlev.ossenkopp@
ba-fk.verwalt-berlin.de





Sonntag
Öffnungszeit: 10 - 16 Uhr


Führung: Geschichte des „Haus des Sports“, des Areals und die denkmalgerechten Sanierungsmaßnahmen des Gebäudes, gefördert im Rahmen des Bund-Länder-Programms Städtebaulicher Denkmalschutz. 11, 14 Uhr, Treffpunkt: Eingang, Böcklerstr. 1, Kontaktarchitektin Frau Grunert und weitere Architekten


Ausstellung: Zur Geschichte des „Haus des Sports“. Die Gaserleuchtungsanstalt an der Gitschiner Straße, Ort: Mehrzweckraum im 2. OG, Böcklerstr. 1


Andere Angebote: Anwesenheit der Vereine für Fragen nach den speziellen Vereinsangeboten, Trainingstagen, Spielzeiten, Altersklassen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene