Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
Ehem. Blindenanstalt
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2012

Ehem. Blindenanstalt

Die Imaginäre Manufaktur

Das Gebäude in der Oranienstraße, 1863–64 von Adolf Gerstenberg als 20. und 42. Gemeindeschule errichtet und seit 1902 als Blindenanstalt genutzt, hat sich zu einem modernen und vielfältigen Arbeits- und Beschäftigungsort für behinderte Menschen entwickelt. In den Werkstätten entstehen – oft in Zusammenarbeit mit Künstlern und Designern – sowohl nützliche Gebrauchsgegenstände als auch witzige Designobjekte, ohne dabei die bewährten Produkte wie Bürsten und Besen aus dem Sortiment zu drängen.
 
  zurück    


Oranienstr. 26
10999 Berlin / Kreuzberg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Kottbusser Tor


Veranstalter
Union Sozialer Einrichtungen gGmbH
www.u-s-e.org

Kontakt
Ursula Laumann, Artur Schneider, Tel. 49 77 84 59
ursula.laumann@u-s-e.org
cafesibylle@u-s-e.org

Veranstaltungsort barrierefrei 


Samstag
Öffnungszeit: 10 - 16 Uhr


Rundgang: Offene Werkstätten. Praktische Einblicke in Die Imaginäre Manufaktur (DIM) wie Handbuchbinderei. 10, 11.30, 13, 14.30, 15 Uhr, Treffpunkt: Hof, Alexander Redlitz, Frank Schönfeld